Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Büro- und Geschäftshaus Sebaldkontore, Nürnberg

Firma: G + H Innenausbau GmbH, NL Nürnberg
Bauherr: Jens Cullmann GmbH & Co. KG,Langenzenn
Planer / Architekt: Architekturbüro P. Wirth, Nürnberg
Fotograf: G+H
Rigips ADM: Meinhard Landmann

Im Neubau eines Büro- und Geschäftshauses in der Innenstadt, den "Sebaldkontoren", wurden Geschäftsräume mit Rigidur- und Climafit-Platten als Basis von PYD-Alutop-Klimaanlagen ausgestattet. Die Flure der Hauses erhielten glatte GK-Decken mit Schattenfugen. Ferner entstanden Schallschutz- und Montagewände F30 - F90, Schachtwände F 90 sowie Installationswände im gesamten Bürokomplex. Verspachtelungen erfolgten in Q 3.

Klimadecken in Büro-/Geschäftsbereich: Unter den Rohdecken wurden zunächst C-Deckenprofile abgehängt. Zur Dämmung genügte eine 40 mm Mineralwollschicht. Als Montageebene für die Hutprofile mit dem Heiz- und Kühlsystem dienten unter der UK verschraubte Rigidur- Gipsfaserplatten 10 mm. Die Sichtdeckenbeplankung erfolgte herstellerkonform mit 10 bzw.15 mm Climafit-Platten und Verspachtelung in Q 3. Um in den Büroflächen eine flexible Raumtrennung zu ermöglichen, wurden kleinzellige Einbauten durch einzelne Deckenfelder realisiert, die durch Schatten- bzw. Dehnungsfugen mit umlaufendem Göppinger Profil markiert sind.

Die glatten abgehängten GK-Decken in den Fluren erhielten Anschlüsse an die Betonstützen und -säulen. Hierbei wurden die Schattenfugen der Decke auf die Wandanschlüsse übertragen.