Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

09.01.2018

Lasten einfach befestigen mit der „Rigips Traverse“

Das praktische „Upgrade“ für Trockenbauwände

Düsseldorf – Trockenbauwände, an denen höhere Lasten befestigt werden sollen, müssen entsprechend der DIN 4103-1 beziehungsweise DIN 18183-1 im Wandhohlraum verstärkt werden. Als besonders praktische und sichere Lösung bietet Rigips hierfür seit Kurzem eine vorkonfektionierte Traverse aus einer 20 mm dicken, nichtbrennbaren Gipsfaserplatte an.

Rigips Traverse

Ob Küchenschrank, Regal, Garderobe oder Schultafel: Sicheren Halt finden schwere Einrichtungsgegenstände an Trockenbauwänden dank der neuen „Rigips Traverse“ aus Gipsfaser. Sie ist passgenau für das Rastermaß von 625 mm vorkonfektioniert und einfach zu montieren. Konventionelle Wandkonstruktionen macht sie „unsichtbar“ zu wahren Lastenträgern. Mehr unter www.rigips.de/traverse.

Die Gipsfasertraverse hat ein Format von 300 x 610 mm, ist also passgenau für das Rastermaß 625 mm konfektioniert. Bei kleineren Ständerabständen kann die Traverse problemlos durch einfaches Absägen auf die gewünschte Breite gekürzt werden. In die Oberfläche ist zusätzlich werkseitig eine Nut eingefräst, die die Umbördelung des CW-Profiles aufnimmt. Dadurch ist die Montage denkbar einfach: Die „Rigips Traverse“ wird zwischen die CW-Profile auf Höhe der später zu installierenden Lasten mit Hilfe von „Rigips Schnellbauschrauben TN“ fixiert. Durch die eingefräste Nut auf der Oberfläche und die Verschraubung in der Mittelsicke des CW-Profils wird die Konstruktion nahezu planeben. Auf der gegenüberliegenden Seite wird die Schmalseite der Traverse durch den Steg des CW-Profils ebenfalls mit Schnellbauschrauben befestigt. Abschließend wird dann einfach die reguläre Gipsplattenbekleidung mit der „Rigips Traverse“ kraftschlüssig verschraubt. Weitere Zubehöre wie Winkel oder Profilstücke werden ebenso wenig benötigt wie spezielle Werkzeuge.

Die neue „Rigips Traverse“ ist nichtbrennbar (Baustoffklasse A2-s1, d0) und konform zu den Brandschutz-Verwendbarkeitsnachweisen von Rigips für Trockenbauwände in F 30 bis F 120. Gleichzeitig ist die Traverse ein genormtes Bauprodukt nach DIN EN 14190 und wurde von Rigips als Systemgeber von Trockenbauwänden geprüft. Damit ist maximale Sicherheit bei Planung, Ausschreibung und Bauausführung gewährleistet. Weiterführende Informationen zur neuen „Rigips Traverse“ finden sich unter www.rigips.de/traverse.

Rigips Traverse

Durch die werkseitig eingefräste Nut auf der Oberfläche der „Rigips Traverse“ und die Verschraubung in der Mittelsicke des CW-Profils wird die Konstruktion nahezu planeben.

SAINT-GOBAIN RIGIPS GMBH

RIGIPS. Du hast für alles die Lösung. #RigipsFuerAlles
Als anerkannter und von Bauprofis geschätzter Systemanbieter für den hochwertigen Trockenbau bietet RIGIPS ein breites Sortiment an Gips- und Spezialplatten, Rigidur Gipsfaserplatten, Profilen und Zubehören sowie leistungsstarken Spachtelmassen und Fugenfüllern an. Die geprüften Lösungen bewähren sich in Innen- und Außenkonstruktionen in Trockenbauweise. Insbesondere das Systemangebot für witterungsgeschützte Fassadenkonstruktionen macht RIGIPS zum idealen Partner für den Holzrahmenbau. Mit seinem ständig erweiterten wohngesunden Sortiment und hoch wirksamen Brand- und Schallschutzsystemen steht der Hersteller für ein Maximum an Sicherheit und Raumkomfort. Flankiert wird das umfassende Produkt- und Systemportfolio von einem breiten Serviceangebot und einer persönlichen Fachberatung, die bei der Planung und Ausführung auch anspruchsvoller Bauprojekte wertvolle Unterstützung leistet. Gleichzeitig übernimmt RIGIPS Verantwortung für unsere Umwelt und setzt auf einen nachhaltigen Klimaschutz und die Schonung natürlicher Ressourcen. So werden etwa durch Recyclingangebote für Gipsplatten zunehmend Wertstoffkreisläufe geschlossen und durch aus Recycling hergestellte Produktverpackungen Primärrohstoffbedarfe reduziert. RIGIPS wurde mehrfach als Marke des Jahrhunderts ausgezeichnet und gehört zu den be­deutendsten Marken für moderne Trockenbaulösungen im deutschen Markt. Das Unternehmen ist Teil der internationalen Saint-Gobain Gruppe.
Kurz und knapp: Rigips® – für besseres Bauen zum Wohle von Mensch und Umwelt.

ÜBER SAINT-GOBAIN

Als weltweit führendes Unternehmen im nachhaltigen Leichtbau entwickelt, produziert und vertreibt Saint-Gobain Materialien und Dienstleistungen für den Bausektor und die Industriemärkte. Seine integrierten Lösungen für die Renovierung öffentlicher und privater Gebäude, für den Leichtbau und die Dekarbonisierung des Bausektors und der Industrie werden in einem kontinuierlichen Innovationsprozess entwickelt. Sie bieten Nachhaltigkeit und Leistung. Richtungweisend für das Engagement der Saint-Gobain-Gruppe ist ihr Purpose „MAKING THE WORLD A BETTER HOME“.

44,2 Milliarden Euro Umsatz in 2021 
Mehr als 166.000 Mitarbeiter*innen, in 75 Ländern vertreten
Hat sich verpflichtet, bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen

Erfahren Sie mehr über Saint-Gobain auf www.saint-gobain.de 
und folgen Sie uns auf LinkedIn Saint-Gobain Germany.

Weitere Informationen:
SAINT-GOBAIN RIGIPS GMBH
Alexander Geißels

Schanzenstraße 84
40549 Düsseldorf
Postfach 11 09 48
40509 Düsseldorf
Telefon 02 11 / 55 03-0
Telefax 02 11 / 55 03-208

presse@rigips.de 
 
Redaktionskontakt:
baumarketing.com GmbH
Christoph Tauschwitz
Laubenweg 13
D-45149 Essen
Tel.: +49 201 2202 400 
Fax: +49 201 2202 460
information@baumarketing.com