Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

08.08.2017

Ausstellung „Unsichtbare Architektur“

Raumakustik erfahren – Rigips und Ecophon unterstützen einzigartige Ausstellung

Düsseldorf – Zwischen dem 25. Mai und dem 9. Juli 2017 konnten Besucher der Architekturgalerie am Weißenhof in Stuttgart eine ganz besondere Erfahrung machen. Die Ausstellung „Unsichtbare Architektur“ machte die sonst so abstrakten Begriffe Akustik und Schall für jeden unmittelbar erlebbar. Initiiert und entwickelt wurde das Ausstellungskonzept von dem Berliner Architekturbüro Kuehn Malvezzi und Transsolar KlimaEngineering, einer weltweit tätigen Gruppe von Experten, die sich unter anderem mit Fragen des Nutzerkomforts und des Raumklimas beschäftigen. Unterstützt wurde die Ausstellung von den beiden Saint-Gobain-Unternehmen Rigips und Ecophon.

Ausstellung „Unsichtbare Architektur“
Die Ausstellung „Unsichtbare Architektur“ in der Architekturgalerie am Weißenhof in Stuttgart machte die sonst so abstrakten Begriffe Akustik und Schall für jeden unmittelbar erfahrbar. Foto: Thomas Fütterer

Mathias Dlugay, Leiter des Hochschulprogramms Rigips Campus, erläutert die Hintergründe: „Im Rahmen meiner Dozententätigkeit an der Bauhaus Universität Weimar wurde ich von Prof. Johannes Kuehn auf dieses spannende Projekt aufmerksam gemacht, das er gemeinsam mit seinen Partnern und Transsolar auf den Weg bringen wollte. Der Kerngedanke war, in zwei vergleichbaren Räumen die beiden ,Extreme’ der Raumakustik erlebbar zu machen. Ein Raum sollte in seinem quasi kahlen Zustand und einer daraus resultierenden, extrem halligen Atmosphäre belassen werden. Der andere Raum sollte maximal schallabsorbierend und reflexionsarm ausgebaut werden“, so Mathias Dlugay.

Der so erzielte Effekt wird noch einmal dadurch verstärkt, dass der Ausstellungsbesucher vor dem Eintritt in die Räume keine Erklärung erhält, was ihn erwartet. Zwei architektonisch vergleichbare Räume erzeugen durch die in ihnen herrschende Akustik zwei vollkommen unterschiedliche Raumwahrnehmungen. „So erklärt sich auch der Ausstellungstitel ,Unsichtbare Architektur’. Das Unsichtbare ist hier die Raumakustik. Die Gestaltungskraft der Architektur formt also nicht nur das mit dem menschlichen Auge erfahrbare, sondern auch andere Komfort-Dimensionen, die sich unmittelbar auf unser Wohlbefinden in einem Raum auswirken“, erklärt Mathias Dlugay.

Ausstellung „Unsichtbare Architektur“
Kerngedanke der Ausstellung „Unsichtbare Architektur“ war es, in zwei vergleichbaren Räumen die beiden „Extreme“ der Raumakustik erlebbar zu machen. Ein Raum sollte in seinem quasi kahlen Zustand und einer daraus resultierenden, extrem halligen Atmosphäre belassen werden. Der andere Raum sollte maximal schallabsorbierend und reflexionsarm ausgebaut werden. Foto: Thomas Fütterer

Die maximale Schalldämpfung in dem nur knapp acht Quadratmeter großen Raum, wurde unter anderem mit dem hoch leistungsfähigen Absorber „Ecophon Akusto Wall A Texona“ erzielt. Rund 30 Quadratmeter Fläche an Decken und Wänden wurden mit den 2.700 x 1.200 mm großen Absorberplatten ausgestattet – mit hörbar überwältigendem Erfolg.

Mehr unter www.weissenhofgalerie.de.

SAINT-GOBAIN RIGIPS GMBH

RIGIPS. Du hast für alles die Lösung. #RigipsFuerAlles
Als anerkannter und von Bauprofis geschätzter Systemanbieter für den hochwertigen Trockenbau bietet RIGIPS ein breites Sortiment an Gips- und Spezialplatten, Rigidur Gipsfaserplatten, Profilen und Zubehören sowie leistungsstarken Spachtelmassen und Fugenfüllern an. Die geprüften Lösungen bewähren sich in Innen- und Außenkonstruktionen in Trockenbauweise. Insbesondere das Systemangebot für witterungsgeschützte Fassadenkonstruktionen macht RIGIPS zum idealen Partner für den Holzrahmenbau. Mit seinem ständig erweiterten wohngesunden Sortiment und hoch wirksamen Brand- und Schallschutzsystemen steht der Hersteller für ein Maximum an Sicherheit und Raumkomfort. Flankiert wird das umfassende Produkt- und Systemportfolio von einem breiten Serviceangebot und einer persönlichen Fachberatung, die bei der Planung und Ausführung auch anspruchsvoller Bauprojekte wertvolle Unterstützung leistet. Gleichzeitig übernimmt RIGIPS Verantwortung für unsere Umwelt und setzt auf einen nachhaltigen Klimaschutz und die Schonung natürlicher Ressourcen. So werden etwa durch Recyclingangebote für Gipsplatten zunehmend Wertstoffkreisläufe geschlossen und durch aus Recycling hergestellte Produktverpackungen Primärrohstoffbedarfe reduziert. RIGIPS wurde mehrfach als Marke des Jahrhunderts ausgezeichnet und gehört zu den be­deutendsten Marken für moderne Trockenbaulösungen im deutschen Markt. Das Unternehmen ist Teil der internationalen Saint-Gobain Gruppe.
Kurz und knapp: Rigips® – für besseres Bauen zum Wohle von Mensch und Umwelt.

ÜBER SAINT-GOBAIN

Als weltweit führendes Unternehmen im nachhaltigen Leichtbau entwickelt, produziert und vertreibt Saint-Gobain Materialien und Dienstleistungen für den Bausektor und die Industriemärkte. Seine integrierten Lösungen für die Renovierung öffentlicher und privater Gebäude, für den Leichtbau und die Dekarbonisierung des Bausektors und der Industrie werden in einem kontinuierlichen Innovationsprozess entwickelt. Sie bieten Nachhaltigkeit und Leistung. Richtungweisend für das Engagement der Saint-Gobain-Gruppe ist ihr Purpose „MAKING THE WORLD A BETTER HOME“.

44,2 Milliarden Euro Umsatz in 2021 
Mehr als 166.000 Mitarbeiter*innen, in 75 Ländern vertreten
Hat sich verpflichtet, bis 2050 die CO2-Neutralität zu erreichen

Erfahren Sie mehr über Saint-Gobain auf www.saint-gobain.de 
und folgen Sie uns auf LinkedIn Saint-Gobain Germany.

Weitere Informationen:
SAINT-GOBAIN RIGIPS GMBH
Alexander Geißels

Schanzenstraße 84
40549 Düsseldorf
Postfach 11 09 48
40509 Düsseldorf
Telefon 02 11 / 55 03-0
Telefax 02 11 / 55 03-208

presse@rigips.de 
 
Redaktionskontakt:
baumarketing.com GmbH
Christoph Tauschwitz
Laubenweg 13
D-45149 Essen
Tel.: +49 201 2202 400 
Fax: +49 201 2202 460
information@baumarketing.com