Ausführung: Cora Montageges.m.b.H., Oer-Erkenschwick
Architektur: Architektin der Stadt Köln
Bauherr: Stadt Köln, Amt für Brücken und Stadtbahnbau

Aufgabe war die Herstellung einer ballwurfsicheren Brandschutzdecke mit akustischer Wirkung bei gleichzeitiger optischer Aufwertung dieser Deckenbereiche, wofür der Einsatz einer F 30- Rigiton-Lochdecke 12/20/35 sprach. Der bogenförmige Verlauf der Einfahrt wurde in die Deckenkonstruktion übernommen und mit C-Deckenprofilen und Noniusabhängern als Unterkonstruktion vor der Dämmung und Beplankung der Deckenschürze vorgegeben. Die Rigiton-Lochplatten wurden mittels Klebeverbindung verlegt. Da keine Beeinträchtigung des Fahrbetriebs erfolgen durfte, wurde die Baustellenlogistik bei Tage per Materialzug betrieben. Wegen der nötigen Stromabschaltung der O-Leitungen konnte der Ausbau in deren Nähe nur während der Nacht erfolgen.

X