Name: Tabea Krankenhaus, Hamburg
Bauherr: Krankenhaus Tabea GmbH & Co. KG, 22587 Hamburg
Generalplanung: WAGENKNECHT ARCHITEKTEN, 22303 Hamburg
Verarbeiter: Trockenbau Schönberger UG, 21514 Klein Pampau
Fotograf: Dennis Pietrzyk, Saint-Gobain Rigips GmbH
Rigips Fachberater: Dennis Pietrzyk

Im Rahmen einer Gebäudeaufstockung erhielt die Tabea Klinik im Herzen Hamburgs zwischen Sommer 2018 und Frühling 2019 neue Patienten- und Behandlungszimmer. Das für den Innenausbau verantwortliche Team von Trockenbau Schönberger schuf teils immens aufwändige und technisch komplexe Brandschutzlösungen. Viele unterschiedliche Sonderlösungen wurden entwickelt und mit den Planern und Brandschutzsachverständigen abgestimmt. So musste aufgrund nicht erwarteter Bauwerksbewegungen etwa eine spezielle Konstruktion für eine Baudehnungsfuge zwischen Bestandsgebäude und Aufstockung gefunden werden. Über die reinen Brandschutzkonstruktionen hinaus hat Trockenbau Schönberger zeitgemäße und hochwertige Räume geschaffen, die den Anforderungen des modernen Klinikalltages umfassend gerecht werden. Neben den hohen brandschutztechnischen Anforderungen, die von Trockenbau Schönberger erfüllt werden mussten, überzeugten bei der Aufstockung der Tabea Klinik die Vielzahl und Qualität der entwickelten Sonderlösungen. Die Jury der 12. Rigips Trophy 2019 I 2020 lobte entsprechend das Engagement des Trockenbauteams, das viel Know-how in die fachgerechte Bauausführung und kreative Lösungsansätze investierte.

Teilnehmer an der 12th Saint-Gobain Gypsum International Trophy 2020 in der Kategorie NON-RESIDENTIAL

www.saint-gobain-gyproc.com/projects/tabea-krankenhaus

Weitere Infos zur 12th Saint-Gobain Gypsum International Trophy 2020

www.rigips.de/trophy-referenzen/internationale-trophy-2020

www.saint-gobain-gyproc.com/trophies/athens-2021

X