Name: RAW Halle 20, Berlin
Bauherr: Revaler Straße Property Zwei GmbH, 37073 Göttingen
Generalplanung: ZOOMARCHITEKTEN, 10178 Berlin
Verarbeiter: KAEFER Construction GmbH, 15827 Dahlewitz
Fotograf: Patrick Pleul, 15236 Jacobsdorf
Rigips Fachberater: Jürgen Scheibe

Die in den Jahren 1870 und 1890 errichtete Industriehalle grenzt an das innerstädtische Entwicklungsgebiet „Mediaspree“. Das Revitalisierungskonzept für den Umbau der Halle sah die Bereitstellung von Räumen für diverse Film-, Musik- und Tonproduktionen vor, in welche sich Nutzer bei Bedarf auch nur für einige Stunden einmieten können. Spezielle schall- und raumakustische Konstruktionen sollten dabei die gleichzeitige Nutzung nebeneinander angeordneter „Arbeitsboxen“ ohne störende akustische Einflüsse aus den Nachbarboxen ermöglichen. In enger Abstimmung mit den Rigips-Technikern und einem beteiligten Akustikbüro entwickelte das Trockenbauteam der KAEFER Construction GmbH eine komplett neuartige Wandkonstruktion aus vier Lagen Rigidur-Gipsfaserplatten mit einem eingelegten Stahlblech. Das eindrucksvolle Ergebnis dieser schalltechnisch optimierten Bekleidungsvariante: nahezu absolute Stille in den über 40 Boxen und damit beste Voraussetzungen für die Kunstschaffenden. Sowohl die überaus detaillierte Vorplanung als auch die aufwändige Umsetzung dieser „schallschluckenden“ Wandkonstruktionen begeisterten die Juroren der Rigips Trophy. Entstanden ist ein Raum-in-Raum-System, das auf sehr spezielle Nutzungsanforderungen eine bauphysikalisch mehr als überzeugende Antwort gefunden hat. Die Schallmessungen des Akustikplaners belegen die Dämmwirkung mit eindrucksvollen 98 dB.

Teilnehmer an der 12th Saint-Gobain Gypsum International Trophy 2020 in der Kategorie INNOVATION & SUSTAINABILITY

www.saint-gobain-gyproc.com/projects/raw-halle-20

Weitere Infos zur 12th Saint-Gobain Gypsum International Trophy 2020

www.rigips.de/trophy-referenzen/internationale-trophy-2020

www.saint-gobain-gyproc.com/trophies/athens-2020

Verwendete Produkte:

X