Pasteur Gymnasium, Berlin

Pasteur Gymnasium, Berlin

Ausführung: Ruben Peter Ausbau GmbH NL Berlin, 98593 Floh-Seligenthal
Bauherr: Bezirksamt Pankow, 10407 Berlin
Generalplanung: ARGE SSP Generalplanung Berlin Junk & Reich, 10245 Berlin    
Fotograf: Peter Fischer (Ruben Peter), 10317 Berlin
Rigips Fachberater: Jürgen Scheibe

Pasteur Gymnasium, Berlin
Pasteur Gymnasium, Berlin
Pasteur Gymnasium, Berlin
Pasteur Gymnasium, Berlin

Das bestehende Schulgebäude des Pasteur Gymnasiums in Berlin wurde in ein dreizügiges Gymnasium für 510 Schüler umgebaut, so dass es den modernen energetischen Standards entspricht. Neben der Verbesserung der Energieeffizienz und dem barrierefreien Ausbau sollte auch die gesamte Haustechnik erneuert werden. Als Teil der Ausbau-ARGE waren die Trockenbauexperten der Ruben Peter Ausbau GmbH unter anderem für die brandschutztechnische Einhausung der neuen Lüftungszentrale im Dachgeschoss verantwortlich. Hierfür wurde zunächst eine spezielle Stahlunterkonstruktion nach den Vorgaben des Statikers erstellt und mithilfe spezieller Rigips-Feuerschutzplatten gemäß Brandschutzanforderungen ertüchtigt. Die eigentliche Lüftungszentrale „verschwand“ dann in einer aufwändig errichteten, zehn mal fünf Meter großen Raum-in-Raum-Zelle. Um die brandschutztechnischen Anforderungen zu erfüllen, wurden ihre Innenwände mit zwei Lagen Feuerschutzplatten und die Außenwände mit zwei Lagen aus besonders robusten Hartgipsplatten beplankt. Insgesamt war die permanente Suche nach Detaillösungen aufgrund der beengten Platzverhältnisse ein Begleiter während des gesamten Bauvorhaben.

X