Palais Holler, Berlin

Palais Holler, Berlin

Ausführung: Gebrüder Mielke Bau GmbH, 01279 Dresden
Bauherr: Holler Stiftung gemeinnützige Stiftung des Privatrechts, München
Generalplanung: Nöfer Architekten, 14197 Berlin
Fotograf: René Wildgrube Berlin, Außenansicht: Maximilian Messe, Berlin
Rigips Fachberater: Steffi Sommer

Palais Holler, Berlin
Palais Holler, Berlin
Palais Holler, Berlin
Palais Holler, Berlin

Das Palais Holler ist der erste komplette Neubau am Kurfürstendamm seit vielen Jahren. Seine Architektur ist herausragend und knüpft an die Entstehungszeiten des Kurfürstendamms als Prachtboulevard an. Das Bauvorhaben umfasst knapp 7.000 m² Büro- sowie Einzelhandelsflächen und rund 750 m² Wohnflächen im 6. OG. In den gewerblich genutzten Räumen errichteten die Trockenbauexperten der Gebrüder Mielke Bau GmbH unter anderem Wandkonstruktionen, die höchsten Schall- und Brandschutzanforderungen gerecht werden. Eine besondere Herausforderung bestand beim Ausbau des Dachbereiches mit seiner am Kurfürstendamm üblichen Kombination von Sattel-, Mansard- und Flachdach. Für diese später als Wohnungen genutzten Flächen erschuf das Ausbauteam aufwändig gewölbte Deckenbekleidungen und Schürzen in unterschiedlichen Radien. Verstärkt wird die so erzielte Raumanmutung durch große Fenster in den Dachschrägen. In den Bürobereichen wurden Ständerwände mit hohen Schallschutzanforderungen in F 90 installiert. Die Baustellenorganisation war in diesen Bereichen sehr aufwändig, da viele Details erst während der Bauphase getroffen wurden, wie z.B. der Einbau von Akustikkühldecken. Die Lage im Zentrum machte den Neubau logistisch sehr anspruchsvoll, da der Kurfürstendamm zu jeder Uhrzeit sehr belebt ist. Insbesondere der technisch anspruchsvolle Ausbau in den Wohnbereichen des Palais Holler begeisterte die Fachjury der 11. Rigips Trophy 2017 I 2018.

X