Ausführung: H.T.G. Hallesche Trockenbau GmbH, Halle
Architektur: Jürgen Ballasus, Dipl.-Ing., Architekt, Weimar
Bauherr: New Yorker S.H.K. Jeans GmbH, Braunschweig

Anforderungen an Denkmalschutz, Brandschutz und höchste Verarbeiterqualität waren die Prämisse bei der Sanierung eines leerstehenden, 4-geschossigen Stahlbeton-Skelettbaus des Jahres 1908. Der Lichthof mit einer Kuppelkonstruktion sowie die interessant gestaltete Treppe im Jugenstildekor mussten unbedingt erhalten bleiben. Gemäß der Vorgaben wurden Stützen und Träger 2-lagig mit Ridurit Feuerschutzplatte bekleidet und die gesamte Elektroinstallation in Schachtwände (System 3.80.10) und E-Kanäle (6.80.10) geführt.Besonders aufwändig war die Deckenmontage im Bereich der Lichtkuppel mit Gipskartonplatten in großer Höhe sowie die Sonderkonstruktionen im Bereich der Treppe. Es wurden Faltelemente in verschiedenen Abtreppungen und Winkeln in Handarbeit hergestellt und zur Gestaltung eines ansprechenden Ambientes eingesetzt.

X