Neuapostolische Kirche, Dorsten

Neuapostolische Kirche, Dorsten

Ausführung: Peters Elementebau GmbH, Dorsten
Architektur: Architekturwerk Seifert-Witzke, Architekten, Dortmund
Bauherr: Neuapostolische Kirche NRW – K.d.ö.R., Dortmund
Rigips-Fachberater: Martin Heinz

Neuapostolische Kirche Dorsten 3
Neuapostolische Kirche Dorsten 2
Neuapostolische Kirche Dorsten 1

Um die Fassade unangetastet zu lassen wurden die energetischen Sanierungsarbeiten nur im Innenbereich vorgenommen. Die verklinkerte Stirnwand auf der Altarseite mit einer Giebelhöhe von 11,5 m sollte ohne großen Raumverlust bekleidet werden. Dazu wurde eine freistehende Vorsatzschale aus Gipsfaserplatte auf CW-Profile gesetzt und mit Justierschwingbügeln an der Klinkerwand befestigt. Wichtig war die Lastabtragung des daran zu befestigenden Kreuzes über diese vorgesetzte Wand sowie ihre hochwertige Oberfläche, die eine Verspachtelung mit Fugenfüller Super in Q 3-Qualität erhielt. In gleicher Höhe und auf einer Länge von 16 m wurden die beiden Dachschrägen mit Bauplatten RB 12,5 bekleidet. Auch hier war eine hochwertige Oberfläche in Q 3 gefordert.

X