Name: Monari, Gronau
Bauherr: monari Immobilien GmbH, 48599 Gronau
Generalplanung: DID + Architekten & Innenarchitekten, 26427 Esens
Verarbeiter: Tillmann GmbH, 48599 Gronau
Fotograf: Tillmann GmbH, 48599 Gronau
Rigips Fachberater: Holger Opgen-Rhein

Der Neubau des Büro- und Verwaltungsgebäudes der Firma Monari hat eine außergewöhnliche Geometrie in Form eines Reuleaux-Dreiecks. Da es sich hier um ein sehr großes Gebäude handelt, wurde es in mehrere Brandabschnitte aufgeteilt und gemäß der geometrischen Grundform, mussten die Trockenbau-Brandwände in Kreisbogenform auch radial ausgebildet werden. Verwendet wurde hier das Rigips-System BW 13GR mit 5 Lagen Glasroc F 6 mm.  Diese runden Brandwände wurden mit entsprechend runden Deckenschürzen ausgestattet. Die Brandschutz-Konstruktionen waren zum Teil stark radial gebogen und deren Anarbeitung an die schrägen Ausläufe an die Sichtbetonflächen stellte eine große Herausforderung dar. Besonders aufwändig war darüber hinaus die Erstellung von geraden Tür- und Fensteröffnungen in den runden Wänden.  Ein hohes Augenmerk wurde auf die Oberflächenqualität gelegt, die Ausführung erfolgte in Q4 mit ProMix Plus. Der WC-Kern wurde wegen der erhöhten Anforderungen an die Brinellhärte mit Rigips Habito ausgeführt.

X