Messe Festhalle, Frankfurt/Main

Messe Festhalle, Frankfurt/Main

Ausführung: Baudekor Rohls GmbH, Nidda
Architektur: FAAG Technik GmbH, Architekten - Ingenieure, Frankfurt/M.
Bauherr: Messe Frankfurt Venue GmbH & Co. KG, Frankfurt/M.
Rigips-Techniker Trockenbausysteme: Jürgen Klingelhöfer

Messe Festhalle Frankfurt 03
Messe Festhalle Frankfurt 02
Messe Festhalle Frankfurt 01

Aufgabe war die Ertüchtigung der Decken im KG der denkmalgeschützten Messe-Festhalle Frankfurt unter dem Hauptaspekt verbesserter Sicherheit für Räume und Fluchtwege. In einer ersten Maßnahme seitens der Planer (Frankfurter Aufbau AG) wurden die Installationen mit einer in F 30 dimensionierten Stahlkonstruktion gesichert. Wegen Umplanungen und baulicher Verzögerungen kam es zu einer Änderung des Konzepts, nach dem die Beplankung (2 x 12,5 mm Rigips-Feuerschutzplatte) unter einen Doppelrost montiert war - eine Konstruktion, die den zuvor geplanten schlanken Aufbau mit geringer Aufbauhöhe nicht zuließ. Für kritische Bereiche bot sich eine Lösung mit einem Spezialschienensystem als Unterkonstruktion an, die die Auflagen des Gutachtens der MPA Dresden nach Einhausung der Trägerklemmen erfüllte. In anderen Bereichen wurden dann die geplanten freitragenden Decken nach Rigips-System 4.12.21 erstellt.

X