Justizzentrum, Gelsenkirchen

Justizzentrum, Gelsenkirchen

Ausführung: Kusan Trockenbau und Akustik GmbH, Frankfurt/Main
Bauherr: BLB NRW, Münster
Generalplanung: Harvis + Kurrle Architekten, Stuttgart
Rigips Fachberater: Joachim Mühe / Jürgen Klingelhöfer
Fotograf: Joachim Mühe, Rigips

89
89

Im Justizzentrum Gelsenkirchen wurde auf Wunsch des Architekten eine spezielle, lichtdurchlässige Lichtkuppelverkleidung entwickelt, um die Beleuchtung des Atriums zu gewährleisten, das mit seiner Deckenhöhe bis ins 6. Stockwerk reicht. Die Lichtkuppeln liegen wegen ihrer großen Abmessung von 2.350 x 2.350 mm auf Stahlträgern.  Die neu entwickelte Gipsplatten-Konstruktion sollte diese verstecken, aber gleichzeitig einen möglichst großen Lichteinfall zur Beleuchtung des Atriums gewährleisten. Die Gesamthöhe beträgt 2.450 mm und läuft auf eine Spitze mit einer Breite von 20 mm zusammen. Die von Kusan in enger Zusammenarbeit mit Rigips entwickelte Konstruktion sah wie folgt aus: Unterhalb der Stahlträgerflansche wurden UA Profile mit Flanschklammern kraft-schlüssig im Abstand von ≤ 400 mm befestigt. An diesen Auswechselungen wurden Noniusoberteile angeschraubt, um im unteren Bereich ein weiteres UA-50 Profil abzuhängen, auf die die eigentliche CD 60/27 Konstruktion montiert wurde. Sonder-Kantwinkel verstärkten die untere Spitze sowie den oberen Abschluss. Die Bekleidung erfolgte mit Rigips 4 Pro Platten, um dem zu erwartenden Streiflichteffekt zu entgehen. Als oberer Abschluss zu den Dachflächenfenstern wurden L-Trimm Profile eingearbeitet. Am Übergang der Lichtkuppelbekleidung bis zur Wand wurde eine akustisch wirksame Rigiton Activ‘Air 8/18 Lochplattendecke montiert. Des Weiteren wurden in den Bürobereichen Ständerwände in Q 3 Optik erstellt und mit Rigips „Die Weiße“ ca. 20.000 qm in der oberen Lage bekleidet. Die Besprechungsräume wurden wegen der hohen Schallschutzanforder-ungen mit Rigips Die Harte ca. 2.500 m² und Rigips Die Blaue 4.500 m² erstellt. Stahlbauteile wurden mit Glasroc F in F-90 Qualität, der Küchenbereich mit 1.200 m² Aquaroc doppelt beplankt.

X