Name: Hotel Fährhaus, Koblenz
Bauherr: Hotel am Moselstausee Immobilien GmbH & Co KG, 56070 Koblenz
Generalplanung: Fries Architekten, 56179 Vallendar
Verarbeiter: G+K Trockenbau GmbH, 56566 Neuwied
Fotograf: G+K Trockenbau GmbH, 56566 Neuwied, Fährhaus Koblenz GmbH & Co. KG, Koblenz
Rigips Fachberater: Frank Ditten

Unmittelbar an der Mosel gelegen öffnete 2019 das neue Hotel Fährhaus in Koblenz seine Tore. Der komplexe Ausbau des 5-Sterne-Hotels unter besonderer Berücksichtigung des Feuchte- und Korrosionsschutzes lag in den Händen der G+K Trockenbau GmbH aus Neuwied. Bedingt durch den geforderten Hochwasserschutz war das Erdgeschoss des Hotels überflutbar konzipiert worden, wodurch sich zahlreiche bauliche Herausforderungen ergaben. So wurde nahezu die komplette Technische Gebäudeausrüstung vom Erdgeschoss in das darüber liegende Obergeschoss „ausgelagert“. Infolgedessen wuchs die Installationsdichte in den Decken- und Wandhohlräumen, was sowohl intensive Abstimmungen mit den beteiligten Planern als auch die Entwicklung praktikabler Sonderlösungen erforderte. In den Spa-Bereichen des Hotels entstanden darüber hinaus speziell verstärke Wandkonstruktionen und luftdichte Abschottungen in den Deckenhohlräumen. Das Objekt überzeugte die Trophy-Juroren mit seiner optisch perfekten wie handwerklich gekonnten Umsetzung. Schwierigen Lichtverhältnissen und der Gefahr starken Streiflichts begegnete man mit hohem technischen Aufwand. Die technisch perfekt ausgeführten Konstruktionen gerade auch in den Nassbereichen des Hotels belegen das Können der Mitarbeiter der G+K Trockenbau GmbH.

Verwendete Produkte:

X