Name: Gesundheitsspeicher, Senftenberg
Bauherr: Gesundheitszentrum Niederlausitz GmbH, 01968 Senftenberg
Generalplanung: Bauplanungs-u. Ingenieurbüro Schiementz, 01994 Schipkau OT Meuro
Verarbeiter: Klinikum Campus Service GmbH, 01998 Schipkau OT Klettwtz
Fotograf: Andreas Mlosch, Schipkau / Steffi Sommer, Saint-Gobain Rigips GmbH
Rigips Fachberater: Steffi Sommer

Das Gebäude aus dem Jahr 1864 steht bereits seit 155 Jahren an der Ecke Calauer Straße/Spremberger Straße wurde anfangs als Senftenberger Dampf- und Schneidemühle, zum Vermahlen von Roggen und Öl und später als Brotfabrik genutzt. Seit 2018 wurde es von dem Bauherr Gesundheitszentrum Niederlausitz für den Betreiber Klinikum Niederlausitz GmbH zum Gesundheitsspeicher umgebaut und bietet Platz für die neue Rettungswache (in einem eigens für sie konzipierten Anbau), einen Sanitätsfachhandel und drei 3 Etagen für im Gesundheitsbereich tätige Praxen. Das direkt gegenüber dem bestehenden Klinikum Niederlausitz liegende Gebäude hatte eine solide Bauweise, lediglich die baufällige oberste Etage musste abgerissen und durch eine neue Etage mit Technikräumen, Zimmern für die Verwaltung und zwei Dachterrassen erweitert werden. Fast das komplette Rigips Sortiment, in Summe fast 12.000 m², wurde in den verschiedenen Bereichen unter Beachtung der Schall- und Brandschutzvorschriften durch 6 Mitarbeiter auf allen Etagen verarbeitet. Sämtliche Ecken und Kanten erhielten einen Kantenschutz mit Rigips LeveLine, für dessen schnelle und effiziente Anbringung ein eigenes System entwickelt und umgesetzt wurde.

Verwendete Produkte:

X