Gebäudeensemble „Frankfurter Welle“, Frankfurt

Gebäudeensemble „Frankfurter Welle“, Frankfurt

Ausführung: GS Trockenbau Norbert Groß, Eschborn
Architektur: JuNiMo Architekten GmbH, Miehlen/Ts.
Bauherr: i.V. Argoneo Real Estate GmbH, Frankfurt/M.
Rigips-Fachberater: Joachim Mühe

Die Welle Frankfurt Main 3 0
Die Welle Frankfurt Main 1 0
Die Welle Frankfurt Main 2

Der Gebäudekomplex mit 80.000 m² Bruttogeschossfläche und mit 12 Geschossen bis 55 m Höhe wurde von den Architekten in der Zeit von 1998 – 2003 in Wellenform geplant. Nach Teildemontage von Ständerwänden, Decken, Abschottungen in Deckenhohlraum und Fußboden begann die Neumontage von Metallständerwänden mit Schallschutzwerten von teilweise Rw‘R 50 – 53 dB; hierzu wurden Schallschutzsysteme mit der Schallschutzplatte „Die Blaue“ verwendet. Ferner wurden Ständerwände F 90 und Brandwände F 90 A + M installiert. Größte Herausforderung war die Montage der Climafit Kühldecke im Bereich der Communication Zone, welche optisch durch einen Deckensprung abgesetzt wurde.
Die Unterkonstruktion besteht aus einem standardmäßigen CD-Tragschienenrost, an dem spezielle Alu-Leitprofile mit Spezialverbindern befestigt wurden. Danach wurde die Verrohrung verlegt und anschließend mit Climafit Base beplankt. Die gesamte Fläche wurde mit ProMix Plus in Qualitätsstufe Q 4 veredelt.

X