Ausführung: Heinz Wächter GmbH, Trier
Architektur: Stadt Trier, Amt f. Gebäudewirtschaft
Bauherr: dito

Das Schulgebäude von 1897, welches zuletzt als städt. Grundschule genutzt wurde, wird durch vollständigen Umbau bei Beachtung von Brand- und Schallschutzauflagen zur Musikschule gewandelt. Sämtliche alten Bestandsdecken (z.T. Kappendecken) erhielten unter den Stahlträgern zunächst Brandschutzdecken aus 2 x 20 mm Feuerschutzplatten, woran abgehängte Rigiton-Akustikdecken 12/20/66 montiert wurden. Zur Dämmung wurde eine Mineralfaserauflage eingebraucht. Offene Randbereiche wurden mit Aufkantungen und Schattenfugen versehen, in den Anschlussbereichen ungelochte Friese. Die Trennwände entstanden mit der Schallschutzplatte Die Blaue und gleitenden Deckenanschlüssen.

X