Alte Brauereigaststätte, Mertingen

Alte Brauereigaststätte, Mertingen

Ausführung: DTB Innenausbau GmbH, 86643 Rennertshofen
Bauherr: Gemeinde Mertingen, 86690 Mertingen
Generalplanung: Zimmermann & Keller Architektengesellschaft, 86609 Donauwörth
Rigips Fachberater: Claas Loskamp
Fotograf: Buck Fotodesign, 80339 München

107
107
107
107

Aufgaben waren die Sanierung des Brauereigaststättengebäudes (1910) und der Ausbau des angebauten Bürgersaals. Nach Entkernung sollte eine neue Raumaufteilung für den Betrieb als Hotel entstehen, wobei Schallschutz, Brandschutz und Denkmalschutz in Einklang zu bringen waren. Neben der brandschutztechnischen Ertüchtigung des Dachstuhls wurden  hochschalldämmende Trennwände (Syst.3.41.03) und F 30-Decken (Syst. 4.70.11) eingebaut. Im OG erfolgten ebenfalls eine brandschutztechnische Ertüchtigung auf F 90 und der Einbau von F 60 Unterdecken (4.50.23) sowie  Trockenestriche F 30 für Hotelnutzung (7.05.00). Als Sichtdecken entschied man sich für Rigitone Air mit Akustikputzbeschichtung. In sämtlichen Feuchträumen wurde Glasroc H eingesetzt und Bodenflächen mit Trockenestrich belegt. Auch die Flure erhielten unter der F 60 BS-Decke Rigitone Air Lochplatten sowie seitliche Randfriese und fächerförmige Anschlüsse an den Stirnseiten, teilweise aus vorgefertigten Formteilen. Der Bürgersaal erhielt in ca. 5 m Raumhöhe eine Rigitone Akustikdecke mit Dämmstoffauflage und superfeiner Akustikbeschichtung, Stuckleisten und umlaufenden Simsen aus Formteilen. In diese wurden indirekte Beleuchtung, Schienen für Lüftung, Elektroauslässe und versenkbare Beamer integriert. Der Deckenaufbau in der Gastwirtschaft war ähnlich wie im Saal , jedoch mit anderer Formensprache.

X