Rigips Traverse

Rigips Traverse

Einfache Lastenbefestigung

28.11.2017

Einfache Lastenbefestigung mit der Rigips Traverse

Trockenbauwände, an denen Konsollasten befestigt werden sollen, müssen im Wandhohlraum verstärkt werden. Dies wird häufig durch Materialien wie z.B. Bretter, Bohlen oder Zuschnitten aus Holzwerkstoffplatten realisiert, aber auch fertig konfektionierte Holztraversen werden hier eingesetzt.

Bauübliche Traversen in Trockenbauwänden

Rigips TraverseRigips Traverse
Rigips bietet Ihnen eine fertig konfektionierte Traverse aus einer 20 mm dicken Gipsfaserplatte mit den Abmessungen 300 x 610 mm an. In die Oberfläche ist eine Nut eingefräst, die die Umbördelung des CW-Profils aufnimmt.

Rigips Traverse

Rigips TraverseRigips Traverse
Einsatzmöglichkeiten der Rigips Traverse, z.B. für:
• Küchenzeilen / Schränke
• Rammschutzkonstruktionen
• Garderoben / Regalwände / Monitore / Handläufe
• Schulwandtafeln / Elektrokabeltrassen etc.

Eigenschaften der Rigips Traverse:
• Befestigung von Konsollasten nach DIN 4103-1 bzw. DIN 18183-1
• Europäisches Bauprodukt gemäß DIN EN 14190
• Brandverhalten: Nichtbrennbar, Baustoffklasse  A2-s1,d0
• Konform zu Rigips Brandschutz Verwendbarkeitsnachweisen für Trockenbauwände
• Planebene Auflage, passgenau für das Rastermaß 625 mm
• Einfache Montage durch Rigips Schnellbauschrauben TN
• Beliebig zu kürzen durch einfaches Absägen auf die gewünschte Breite bei Ständerabständen kleiner als 625 mm

Vorteile bei der Kombination von Rigips Trockenbauwänden und Rigips Traversen:
• Die Vorgaben in den Verwendbarkeitsnachweisen zum Brandschutz der Rigips Systeme werden eingehalten, denn sie ist ein genormtes, nichtbrennbares Bauprodukt, Baustoffklasse A2-s1,d0
• Das bietet Sicherheit in Planung, Ausschreibung und Bauausführung

Weitere Informationen und eine detaillierte Einbauanleitung finden Sie im 'Technik aktuell" in der linken Spalte!

X