Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Akustikdecken: Informationen und Praxishinweise

Grenzenlose Gestaltungsvielfalt und hervorragende Raumakustik: Die modernen Akustiksysteme von RIGIPS bieten optimale Lösungen bei Akustikdecken.

Überblick

Mit einem Klick auf die folgenden Links können Sie direkt zum jeweiligen Bereich springen.

Einleitung: Warum sollten Sie Akustikdecken verbauen?

Die Raumakustik beschreibt die Schallausbreitung innerhalb eines Raumes und ist eines seiner wesentlichen Qualitätsmerkmale.

Ihre Nichtbeachtung kann zu beträchtlichen Einbußen beim Wohlbefinden in Räumen führen. Schlechte Raumakustik ist nämlich häufig mit Halligkeit im Raum verbunden. Sie führt zu raschen Ermüdungserscheinungen oder auch zum Verlust von Informationen in unserer täglichen Kommunikation. In akustisch ungünstigen Räumen vermindert sich das Leistungsvermögen von Menschen zum Teil stark.

Das älteste und wohl auch bekannteste raumakustische Kriterium ist die Nachhallzeit. Diese drückt in Zahlen aus, wie lange der Klang eines Tones im Raum noch nachklingt, obwohl die Schallquelle bereits verstummt ist. Je länger die Nachhallzeit, umso länger hören wir den Ton im Raum klingen; der Raum wirkt hallig. Ist sie zu kurz, so ist der Raum überdämpft und wir hören den Ton nicht deutlich genug.

Schallabsorption: Wichtigstes Hilfsmittel bei akustischer Gestaltung

Ein weiterer Faktor, der die Raumakustik bestimmt, ist die Schallabsorption. Sie beschreibt den Entzug von Schallenergie aus einem Raum oder Raumbereich durch Umwandlung in eine andere Energieform (z. B. Wärme: „Dissipation“). Die Schallabsorption ist das wichtigste Hilfsmittel bei der akustischen Gestaltung von Räumen.

Eine „gute“ oder „schlechte“ Absorption an sich gibt es nicht. Deshalb existieren im Gegensatz zur Nachhallzeit keine genormten Anforderungen an die Absorption einzelner Oberflächen. Die benötigte Gesamtmenge an Absorption ergibt sich aus der baulichen Gegebenheit, der Einrichtung und der geplanten Nutzung des Raumes.

Zulässige Nachhallzeiten durch Regeln und Normen definiert

Die Akustik und die Nachhallzeit eines Raumes werden überwiegend durch seine geometrische Gestaltung sowie die Auswahl und Verteilung von schallabsorbierenden und schallreflektierenden Flächen beeinflusst.

Die akustische Gestaltung von Räumen ist in verschiedenen Normen, Vorschriften und Richtlinien geregelt. Das wichtigste Regelwerk ist die DIN 18041 „Hörsamkeit in kleinen und mittelgroßen Räumen“. In dieser Norm sind neben den Anforderungen und Empfehlungen an die Nachhallzeit – abhängig von der Nutzung des Raumes – auch Hinweise zur raumakustischen Gestaltung enthalten. 

Akustikdecken und ihre wichtigsten Funktionen

Die beste Lösung, um Nachhallzeit und Raumakustik zu verbessern, sind Akustikdecken. Die Platten der modernen Akustikdeckensysteme von RIGIPS bieten beispielsweise hervorragende akustische Eigenschaften, die ideal für die Planung und Gestaltung einer optimalen Raumakustik sind.

Darüber hinaus übernehmen die Rigips Lösungen noch eine weitere wichtige Funktion: Das vielfältige Akustikdeckenplatten-Sortiment ermöglicht eine nahezu grenzenlose Gestaltungsvielfalt, mit der das ästhetische Gesamtbild von Räumen und Gebäuden besonders ansprechend gestaltet werden kann. Damit erfüllen Akustikdecken von RIGIPS höchste Ansprüche sowohl in Bezug auf Materialbeschaffenheit und Formenvielfalt als auch im akustischen Ergebnis.

Unsere Produkte und Systeme für Akustikdecken:

Alles über Akustikdecken

Erfahren Sie, warum Akustikdecken so wichtig sind und wie diese funktionieren. Wir geben Ihnen einen Überblick über das wichtigste Wissen zu diesem Produkt.

Rigitone Akustikdecken mit Rigitone Mix Spachtelfuge von Rigips
Rigitone Akustikdecken mit Rigitone Mix Spachtelfuge von Rigips

Definition: Akustikdeckenplatten – für jede Anwendung die richtige Lösung

Ob fugenlos und durchgehend oder als Kassettendecke – für Akustikdecken finden Sie bei uns perfekte Lösungen in vielen ansprechenden Designs und Kantenformen, in Einlegemontagen, in nicht sichtbaren Schienensystemen und in der besonders wirtschaftlichen Sichtschienen-Einlegemontage.

Gelochte Akustikplatten aus dem Rigitone Sortiment in Kombination mit ungelochten Gipsplatten bieten Ihnen unzählige Möglichkeiten der individuellen Gestaltung mit Akustikdecken von RIGIPS. Gyptone Langfeldplatten, die vor allem in Fluren und Korridorbereichen eingesetzt werden, runden das Deckenprogramm ab. Auch hier gibt es unterschiedliche Gestaltungsvarianten durch verschiedene Lochdesigns. 

Akustikdeckenplatten – positiver Einfluss aufs Raumklima

Das Rigips Akustikdeckenprogramm stellt eine optimale Vereinigung von Funktion und Ästhetik dar, um Ihnen die bestmögliche Lösung für die moderne Gestaltung von Wand- und Deckenbereichen zu bieten. Der Einbau von Leuchten, Belüftungssystemen, Lautsprechern etc. in Akustikdecken ist unkompliziert, sodass Sie diesen auch als geübter Heimwerker einfach realisieren können. Die Akustikdeckenplatten von RIGIPS haben eine hohe Lebensdauer und sind jederzeit renovierbar, ohne dass dadurch die akustischen Eigenschaften der Decken verändert werden.

Sie haben zudem positiven Einfluss auf das Raumklima, indem sie sowohl Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben als auch Schadstoffe aus der Raumluft entfernen können. Akustikdecken von RIGIPS erfüllen damit die vielfältigen Anforderungen an modernes Bauen. Wenn Sie sich für Akustikdecken von RIGIPS entscheiden, entscheiden Sie sich für moderne Ästhetik, Individualität, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit und hohe Lebensdauer.

Was kostet eine Akustikdecke?

Akustikdecken können mit etwas Übung auch von Laien eingebaut werden. Vor allem Systemlösungen lassen sich leicht verarbeiten. Dann fallen hier neben der investierten Zeit und den Anschaffungskosten für die Werkzeuge lediglich Kosten für das Arbeitsmaterial an – also Profile, Hängesysteme und Rigipsplatten.

Überlässt man die Arbeiten einem Profi, steigt natürlich auch der Preis für die Montage. Dieser ist dann abhängig vom Stundensatz des ausführenden Unternehmens.

Ihre Lösung mit Akustikplatten

Die modernen Akustiksysteme von RIGIPS bieten optimale Lösungen sowohl bei Decken als auch bei Wänden. Sie erfüllen die vielfältigen Anforderungen an modernes Bauen, sind langlebig und umweltfreundlich.

Weitere Informationen