Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Wilhelm Galerie, Ludwigsburg

Ausführung: Eschgfäller GmbH, Ludwigsburg
Architektur: Blocher-Blocher-Partners, Stuttgart
Bauherr: Nigresco Verwaltungsges. m. b. H., Pullach

Hinter den Fassaden der ehemaligen Reiterkaserne Wilhelms des Großen (1857) entstanden auf 2 Ebenen Läden und Büros für Handel und Dienstleistungen sowie Bürogeschosse mit 1600 m2 Fläche. Verbaut wurden 6700 m2 GK-Platten, 1120 m vorgefertigte, gefräste Formteile und 3650 Kg Gipsmasse. Vertikale Bekleidungen und ebene, wie auch abgehängte GK-Decken mit Höhenversätzen wurden sämtlich in Q 3 verspachtelt. Besonderheit ist das geschwungene, „amöbenförmige“ Oberlicht mit auf Abstand vorgesetzter GK-Bekleidung über die Gesamtlänge der Mall von 50 m.