Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Verwaltungsgebäude RAG auf Zollverein, Essen

Generalplanung: Kadawittfeldarchitektur, 52064 Aachen
Ausführung: J. Brinkmann Bauunternehmung GmbH, 45359 Essen / 46047 Oberhausen
Bauherr: Projektgesellschaft Zollverein Im Welterbe 10 mbhCo.KG, 45141 Essen
Fotograf: Behrendt & Rausch Fotografie GbR, 56736 Kottenheim
Rigips Fachberater: Martin Heinz

Die Planung des hochmodernen Verwaltungstraktes auf dem Gelände des Weltkulturerbes Zollverein sowie die handwerkliche Umsetzung wurde gemäß dem Nachhaltigkeitsprinzip der deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e. V. (DGNB) sowie unter den Gesichtspunkten der sogenannten Ökoeffektivität realisiert. Entsprechend wurden besonders hohe Anforderungen an die handwerkliche Ausführung und die Qualität der eingesetzten Materialien gestellt. Für die Bauprofis um Peter Brinkmann kein Problem: Mit modernen Trockenbausystemen schufen sie in einem Zeitraum von nur acht Monaten Büro-, Konferenz- und Sozialräume, die nicht nur höchsten Schall- und Brandschutzanforderungen gerecht werden, sondern auch ein Höchstmaß an Aufenthaltsqualität für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der RAG-Stiftung und -Aktiengesellschaft bieten. Das Ausbauteam aus Essen und Oberhausen löste dabei auch komplexe Details und erbrachte beispielsweise Sondernachweise für über fünf Meter hohe Schallschutzwände. Die Architektur- und Bauexperten zeigten sich beeindruckt von der professionellen Ausführung des Innenausbaus des Gebäudes für welches die Beantragung des DGNB-Zertifikat „Platin“ eingereicht wurde.