Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Triangel im A 10 – Center, Wildau

Ausführung: Handwerksbau Hoffmann & Heider GmbH & Co. KG, Weißandt-Gölzau
Architektur: ECE Projektmanagement GmbH & Co. KG, Hamburg
Bauherr: A 10 Center Wildau KG, Hamburg (ECE)
Rigips-Fachberater Trockenbausyst.: Dirk Bange

 

Das A 10 Center am südlichen Berliner Ring wurde mit einem Aufwand von rund 60 Mio € bei laufendem Geschäftsbetrieb zu einem modernen EKZ mit elegantem Malldesign und hellen Lichthöfen umgebaut. Im Frühjahr 2011 eröffneten auf über 66.000 m2 Verkaufsfläche rund 200 Fachgeschäfte, Cafés, Restaurants und Dienstleistungsbetriebe. Beim Eintritt in das Center durch einen der drei Lichthöfe (Windfänge) fällt der Blick zuerst auf die schräg verlaufenden Deckenkonstruktionen und die Lampenkästen. Eigenständige Trockenbaulösungen bestanden in den integrierbaren Stahlkonstruktionen für Deckensegel sowie quadratische und rechteckige Leuchtenkästen, die mit nur wenigen Abhängepunkten alle Anforderungen an Sicherheit und Optik erfüllen. Diese Stahlkonstruktion trug ebenfalls die darunter montierte doppelt beplankte GK-Decke. Den Rahmen für die Lichthöfe im Inneren des Gebäudes bilden GK-Vorsatzschalen, die von 4 m an bis zur Deckenhöhe von 9 m eingebaut wurden. Formteile wurden zum Aufbau der abgerundeten Innenbereiche in den quadratischen und rechteckigen Lichtvouten eingesetzt.