Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

St. Josef Stift, Delmenhorst

Ausführung: K. H. Suhr Trockenbau, Holzbau, Oldenburg
Architektur: Architekten Gerlach / Schneider + Partner, Bremen
Bauherr: Krankenhaus St. Josef Stift, Delmenhorst
Rigips-Fachberater: Axel Burmeister

Zur Sanierung und Erweiterung des Dachgeschosses des Krankenhauses war zunächst der Rückbau der vorhandenen Dachkonstruktion nötig. Anschließend erfolgte der Einbau neuer Holzrahmen-Doppelständerkonstruktionen in F 90 B mit dem Rigips Hybridwandsystem zur Aussteifung. Die in nichttragender Holzständerbauweise ausgeführten Außen- und Schachtwände wurden in F 90 mit 2 x 20 mm Die Dicke beplankt. Einfach- und Doppelständerwände F 90 wurden in den Fluren des DG mit Rigips-Systemen als GF-Top Hybridwände eingebaut. Die erste Lage der Beplankung erfolgte mit der Feuerschutzplatte RF 12,5 mm, die Zweitlage mit Rigidur H 12,5 mm, um möglichst wirtschaftlich der geforderten Oberflächenqualität und –härte zu entsprechen. Neben der Bekleidung von Stützen, Trägern und Leitungen mit Feuerschutzplatten kamen Brandschutzdecken F 90-A und F 90-B zur Anwendung. Die neuen Räumen werden als moderne Patientenzimmer genutzt, die den neusten Wärmeschutzvorschriften entsprechen.