Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Multifunktionsraum des Hessischen Turnverbands

Ausführung: R & M Ausbau GmbH, Marburg
Architektur: Architekturbüro Dörge & Dörge, Alsfeld
Bauherr: Hessischer Turnverband e.V., Alsfeld
Rigips-Fachberater: Joachim Mühe

Die Ausbauarbeiten erfolgten an einem zweigeschossigen Stahlbeton-Skelettbau mit teilweiser Unterkellerung, massiven Außenwänden und Klinkerfassade sowie einem neu erstellten Zwischenbau. Die Decken der Etagen sind Massivdecken, im Multifunktionsraum Leimholzbinderdecken. Aufgabe war die Erstellung von Brandschutzwänden, Vorsatzschalen mit kompletter Isolierung, GK-Trennwänden und –Bekleidungen sowie abgehängte GK-Decken und Verkofferungen. Im Multifunktionsraum war an der Stahlbeton/Holzbalkendecke ein hohes Maß an Genauigkeit verlangt, da Akustikberechnungen nur geringe Toleranzen erlaubten.Knifflige Lösungen wurden für die Stützendurchdringungen erarbeitet. Die Beplankung der Decke erfolgte unter einem Schienenrost mit 12,5 mm Bauplatten, die anschließend mit Vario-Classic verspachtelt wurden.Alle Oberflächen, senkrechte, waagerechte und schräge Abstufungen mussten von Hand in mehreren Arbeitsgängen gespachtelt werden, damit die Schattenfugen einen sauberen Abschluss erhielten.