Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Kustermannpark, München

Ausführung: CR Innenausbau Trockenbau Akustikbau, Eiselfing
Architekt: Modal M GmbH, München
Bauherr: Babcock & Brown Investment Property, München
Rigips-Fachberater Trockenbausystem: Claas Loskamp

Das vorhandene Bürogebäude ist ein Hochhaus über 22 m (Gebäude Klasse 5) und muss dadurch den Hochausrichtlinien (besonders im Bereich Brandschutz) entsprechen. Die Trockenbau- und Brandschutzarbeiten wurden an die Firma CR Innenausbau GmbH vergeben.

Die Brandschutzarbeiten bestanden in dem Aufbau von F90 Wänden, Trägerverkleidungen in F90, I30 Kabelkanälen, S90 Kabel- und Brandschotts.

Zusätzlich zu den Brandwänden wurden Vorsatzschalen und abgehängte Decken montiert, so dass eine Verbesserung des Schallschutzes erfolgte.

Im Foyer wurden die CFK Lamellen und die Stahlanker des Durchbruches zu einer geschlossenen Deckenfläche mit Glasroc F bekleidet. Dafür wurde ein Nachweis über eine Zustimmung im Einzelfall durch den Rigips-Techniker erwirkt.

Die massive Trennwand zum Foyer wurde um ein Wandstück in Trockenbauweise in REI M 90 ergänzt. Alle Brandwände sollten außerdem in Trockenbauweise verlängert werden. Abschließend wurde die Innenraumfassade als Blickfang aus Falt- und Biegetechnik montiert.