Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

Hörsaal der Humboldt-Universität, Berlin

Ausführung: Möbel Damm GmbH, Templin
Architektur: Hüffer-Ramin, Architekten, Berlin
Bauherr: Humboldt-Universität, Berlin
Rigips-Fachberater Trockenbausysteme: Michael Zettelmann

Eine öffentliche Ausschreibung forderte zur Abgabe eines Denkmodells für den im Zuge einer Modernisierung raumakustisch aufzuwertenden Hörsaal der wirtschaftswissenschaftlichen Instituts auf. Die gekonnte Planung und Umsetzung des eingereichten Deckenmusters für ein raumakustisches Konzept überzeugte Architekten und Bauherrn und schließlich die Jury. 15 Einzeldeckenfelder - von unterschiedlicher Größe und dreidimensional konkav gewölbt - wurden schuppenförmig übereinander angeordnet und dreiseitg überlappend montiert. Durch das Zusammenwirken aus glatten, schallreflektierenden sowie schallabsorbierenden Lochplatten an Decke und Wänden entstand die akustisch wirksame Gesamtkonstruktion in optisch interessanter Ausführung, die durch variabel regelbare Kombinationen aus direkter und indirekter Beleuchtung diese Synthese aus Form und Funktion wirkungsvoll betont wird.