Hallo! Bitte helfen Sie uns, unsere Produkte und Services zu verbessern. Nehmen Sie dafür an einer kurzen Umfrage teil.

Ihr Internetbrowser wird von dieser Website nicht mehr unterstützt

rigips.de nutzt moderne Technologien, die Internetseiten sicherer machen, aber von älteren Browsern – wie dem Internet Explorer – nicht optimal unterstützt werden.

Nutzen Sie für eine bessere Darstellung moderne Alternativen, wie beispielsweise Google Chrome, Mozilla Firefox oder Microsoft Edge, um diese Website ohne Einschränkungen nutzen zu können.

BMW Museum München

Ausführung: R & M Ausbau GmbH, München
Architektur: Atelier Brückner GmbH, Stuttgart
Bauherr: BMW AG, München

Im Rahmen einer Gesamtsanierung der Hauptverwaltung erfuhr auch das Museum eine völlige Neugestaltung und Erweiterung durch zusätzliche Flächen im Flachbau. Der neu geschaffene Raum wurde mit zeitgemäßer Architektur in Form von Ausstellungskörpern als Implantat ausgefüllt, in denen auf zwei bis drei Geschossen BMW-Themen kommuniziert werden. Hauptaugenmerk lag dabei auf den Klimastrahlendecken in unterschiedlichen, z. T. schiefwinkligen geometrischen Formen, wobei sich hier die Abhängung der Kühl- / Heizregister aufgrund der hohen Installations- und Mediendichte als besonders aufwendig erwies. Weitspannträger und zusätzliche Stahlunterkonstruktionen waren daher nötig. Die Beplankung erfolgte mit dreierlei Climafit-Konstruktionen: gelochten Climafit-Platten 12/25 Q mit rückseitiger Akustikfolierung, glatten Q 3 verspachtelten Platten und solchen mit Akustikvlies und Scherff Akustikputz-Beschichtung P 0-1 superfein. Technikvouten zur Aufnahme von Beleuchtung, Medienhardware hinter Lamellenoptik und der Revisionszugänge wurden aus Formteilen erstellt. Ein baustellenbezogenes Gutachten belegt die Nachhallzeiten von Climafit-Systemen in Verbindung mit Scherff-Akustikputz.