Trittschalldämmung

Trittschalldämmung mit Estrichelementen

Trittschalldämmung

Ein guter Schallschutz, eine effiziente Schalldämmung ist für die Aufenthaltsqualität in Räumen von entscheidender Bedeutung. Dabei geht es zum einen um die Reduzierung störender Geräusche von außen sowie von Raum zu Raum – hier sind vor allem schallschutztechnisch leistungsfähige Wandkonstruktionen gefordert. Zum anderen muss jedoch auch für eine wirksame Trittschalldämmung gesorgt werden. Trittschall ist eine spezielle Form von Körperschall. Er entsteht beispielsweise durch Klopfen, Gehen oder Verrücken von Möbeln. Die Decke wird dabei direkt in Schwingung versetzt und der dadurch entstehende Schall wird in benachbarte und darunter liegende Räume übertragen.

Estrichelemente mit kaschierten Dämmstoffen

Die Verlegung von Trockenestrichelementen aus Gipsfaserplatten bietet eine besonders einfach zu realisierende Möglichkeit, die Trittschalldämmung zu verbessern. Vielfältig in ihren Einsatzmöglichkeiten, empfehlen sich zum Beispiel Rigidur Estrichelemente von Rigips für die Erstellung hochwertiger, belegereifer Bodenflächen. Die Elemente bestehen aus zwei werkseitig miteinander verbundenen, 10 oder 12,5 mm dicken, hochbelastbaren Gipsfaserplatten. Zur Erzielung spezieller Eigenschaften, etwa für eine verbesserte Trittschalldämmung oder ein zusätzliches Plus an Wärmedämmung, werden die Platten auf der Unterseite mit verschiedenen Dämmstoffen kaschiert angeboten. Auch eine Kombination mit Fußbodenheizsystemen ist problemlos zu realisieren.

Mit Rigidur Estrichelementen lässt sich in kürzester Zeit eine ebenso belastbare wie flexible Grundlage für alle Bodenbeläge – egal, ob Teppich, Fliesen oder Parkett – erstellen. Und das besonders sicher und einfach, denn im Vergleich zu vielen anderen Systemen verfügen die Estrichelemente von Rigips über eine mehr als 40 Prozent größere Falzüberlappung und damit über 40 Prozent mehr an kraftschlüssigem Verbund im Boden. Das sorgt für ein Höchstmaß an Sicherheit. Und: Im Gegensatz zu Lösungen aus Holzwerkstoffen bieten die Estrichelemente aus Gipsfaserplatten eine äußerst hohe Feuerwiderstandsfähigkeit. Sie gewährleisten damit einen optimalen Brandschutz etwa bei der Verlegung auf Holzbalken-Geschossdecken.

Optimale Trittschalldämmung auch auf Holzbalkendecken

Apropos Holzbalkendecken: Durch die Verwendung einer Rigidur Ausgleichsschüttung in Verbindung mit Rigidur Estrichelementen lassen sich selbst auf Holzbalkendecken hoch schalldämmende Aufbauten erzielen. Der Grund der hohen Trittschalldämmwirkung liegt hierbei im Zusammenspiel von eingebrachter Masse der Ausgleichsschüttung, der hohen absorptiven Oberfläche des Granulats und der aufliegenden Rigidur Estrichelemente als Reflexions- und Verteilungsschicht.

X