Feuerschutz

Zuverlässiger Feuerschutz

Feuerschutz

Genormte und geprüfte Brandschutzkonstruktionen von Rigips bieten im Brandfall höchste Sicherheit für Mensch und Material in allen Ausbaubereichen: vom sanierten Altbau bis zum modernen Wohnbauprojekt, von kommerziellen Bauten bis zu öffentlichen Großbauten. Das garantieren rund 70 Jahre Erfahrung im Feuerschutz, viele zugelassene Brandschutzkonstruktionen und Detaillösungen sowie ein Team qualifizierter Brandschutzberater und Anwendungstechniker.

Der Bauliche Brandschutz ist eine komplexe und höchst anspruchsvolle Disziplin und gewinnt im Neubau wie auch bei Modernisierungsprojekten an Bedeutung. Moderne Trockenbausysteme helfen dabei, selbst höchsten Brandschutzanforderungen gerecht zu werden und Brandschutzkonzepte schlüssig umzusetzen.

Löschwasser inklusive

Im Brandfall kommen mehrere positive Eigenschaften von Gips voll zum Tragen: Rigips-Platten sind gemäß DIN 4102 nicht brennbar. In ihrem Gipskern sind darüber hinaus circa 20 Prozent gebundenes Kristallwasser enthalten – das wirkt im Brandfall wie Löschwasser und bietet optimalen Feuerschutz. Bei einer 12,5 mm dicken Rigips-Platte entspricht das knapp zwei Liter pro Quadratmeter. Sobald Hitze auf den Gipskern einwirkt, wird das Kristallwasser als Wasserdampf frei und legt sich wie ein schützender Schleier auf die Oberfläche der Platte. Durch doppellagig beplankte Konstruktionen können sogar Wände erstellt werden, die einem Feuer bis zu 90 Minuten widerstehen. Außerdem entwickelt Gips im Brandfall keine zusätzlichen Rauchgase.

X