Ausschreibungstexte

Ausschreibungstexte - Rigips-Services für Leistungsverzeichnisse

Ausschreibungstexte

Das Erstellen von Ausschreibungen und Leistungsverzeichnissen gehört zum Alltag vieler Planer und Architekten. Bei der Formulierung von Ausschreibungstexten, also der exakten Beschreibung der durch ein Gewerk auszuführenden Leistungen im Rahmen eines Bauprojekts, können sie heute auf Hilfestellungen der Markenhersteller und verschiedener Datenbank-Anbieter zurückgreifen.

Leistungsbeschreibungen online abrufbar

Viele Baustoffhersteller stellen entsprechende Leistungsbeschreibungen kostenfrei in digitaler Form zur Verfügung. Ausbau-Profi Rigips etwa bietet auf seiner Homepage unter der Rubrik „Services“ aktuelle Ausschreibungstexte für seine Trockenbausysteme sowohl als Word-Datei als auch in den gängigen GAEB- und XML-Formaten. Darüber hinaus gibt es dort auch die Möglichkeit, mit einem Architektenberater von Rigips in Kontakt zu treten, der dann – zum Beispiel bei besonders komplexen Bauprojekten – persönliche objektbezogene Beratungen bieten kann.

In Ausschreibungstexten sollten grundsätzlich geregelt sein: die Leistungsvergütung, Terminvereinbarungen, Baustelleneinrichtungen, Strom- und Wasserversorgung auf der Baustelle, Gerüststellung, Sicherheitsvorschriften usw., Zufahrt, Transport und Lagerung von Materialien, Baustoffen und Werkteilen auf der Baustelle. Darüber hinaus finden sich Verweise auf besondere technische Angaben und Unterlagen eines Herstellers (zum Beispiel Verarbeitungsrichtlinien der Saint-Gobain Rigips GmbH), auf aktuell gültige Vorschriften (zum Beispiel der Landesbauordnungen) sowie auf tangierende DIN Normen.

Sämtliche in den jeweiligen Positionen beschriebenen Konstruktionen sind in der Regel auf Basis von allgemeinen bauaufsichtlichen Prüfzeugnissen, allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassungen, Begutachtungen/Zustimmungen im Einzelfall oder DIN Normen auszuführen und nachzuweisen.

X