Akustiksysteme

Akustiksysteme für Ohr und Auge

Akustiksysteme

Die modernen Akustiksysteme von Rigips bieten optimale Lösungen sowohl bei Decken als auch bei Wänden, da sie zwei wesentliche Funktionen übernehmen. Zum einen bietet das vielfältige Akustikplatten-Sortiment eine nahezu grenzenlose Designvielfalt, mit der das ästhetische Gesamtbild von Räumen und Gebäuden besonders ansprechend gestaltet werden kann. Zum anderen sind die akustischen Eigenschaften der Platten für die Planung und Umsetzung einer optimalen Raumakustik ideal.

Individuelle Gestaltung im Innenausbau

Akustiksysteme von Rigips erfüllen höchste Ansprüche sowohl in Bezug auf Materialbeschaffenheit und Formenvielfalt als auch im akustischen Ergebnis. Ob fugenlos und durchgehend oder als Kassettendecke – es gibt für alle Anwendungen perfekte Lösungen in vielen ansprechenden Designs und Kantenformen, in Einlegemontagen, in nicht sichtbaren Schienensystemen und in der besonders wirtschaftlichen Sichtschienen-Einlegemontage. In Kombination mit ungelochten Rigips-Platten bieten sich unzählige Möglichkeiten der individuellen Gestaltung.

Ebenfalls Bestandteil des Rigips-Deckenprogramms: Gyptone Langfeldplatten. Sie finden ihren Einsatz insbesondere in Fluren und Korridorbereichen. Auch hier gibt es unterschiedliche Gestaltungsvarianten durch verschiedene Lochdesigns. Akustiksysteme von Rigips vereinen Funktion und Ästhetik in der modernen Gestaltung von Wand- und Deckenbereichen. Der Einbau von Leuchten, Belüftungs-Systemen, Lautsprechern etc. ist unkompliziert und einfach zu vollziehen.

Faktoren für die schallabsorbierenden Eigenschaften von Rigips-Platten

Mit dem vielfältigen Sortiment an Rigips­-Akustiksystemen lassen sich nahezu alle akustischen Anforderungen erfüllen. Die schallabsorbierenden Eigenschaften der Akustikdecken werden von folgenden Faktoren beeinflusst:

Lochflächenanteil und LochgeometrieDie Wahl des Lochbildes hat in der Regel auch Einfluss auf die akustischen Eigenschaften der Deckenkonstruktion. So führt etwa eine Erhöhung des Lochflächenanteils in der Regel zu einer Erhöhung der Schallabsorption.

Abhängehöhe und Lufthohlraum – Neben dem Lochbild hat auch die Abhängehöhe, also der Abstand zwischen Rohdecke und Oberkante der Akustikdecke, entscheidenden Einfluss auf die akustischen Eigenschaften der Decke. Bei geringen Abhängehöhen < 100 mm verschiebt sich die Schallabsorptionskurve in Richtung Mittel­- und Hoch­frequenzbereich. Eine Vergrößerung der Abhängehöhe wiederum führt zur Erhöhung der Schallabsorption im niederfrequenten Bereich. Bei großen Abhängehöhen ≥ 500 mm verliert sich dieser Effekt.

Akustikvlies – Alle Rigips­-Akustikdeckensysteme sind serienmäßig rückseitig mit einem Akustikvlies ausgestattet und sorgen so in nahe­zu allen Räumen, in denen Geräusche hauptsächlich durch menschliche Stimmen verursacht werden, wie zum Beispiel in Büros, Schulen, Kindergärten, Vortrags-­ und Versammlungsräumen für eine optimale Akustik.

Mineralwoll-­Auflage – Eine Mineralwoll-­Auflage führt, gerade im tieffrequenten Bereich, zu einer Erhöhung der Schallabsorption. Daher sollte bei Deckenkonstruktionen mit geringen Abhängehöhen und bei Wandabsorbern immer eine Mineralwoll-Auflage vorgesehen werden.

Wandabsorber – Zur Erzielung einer noch besseren Raumakustik können auch zusätzliche Absorberflächen an den begrenzenden Wandflächen angeordnet werden. Um hiermit eine möglichst effektive Schallabsorption über den gesamten Frequenzbereich zu gewährleisten, sollten Lochplatten mit möglichst großem Lochflächenanteil und Akustikvlies verwendet werden.

Positiver Einfluss auf das Raumklima

Darüber hinaus haben Akustikplatten von Rigips eine hohe Lebensdauer und sind jederzeit renovierbar, ohne dass dadurch die akustischen Eigenschaften der Decken verändert werden. Sie nehmen zudem positiv Einfluss auf das Raumklima, indem sie sowohl Feuchtigkeit aufnehmen und abgeben als auch Schadstoffe aus der Raumluft entfernen können. Rigips-Akustiklösungen erfüllen die vielfältigen Anforderungen an modernes Bauen – Ästhetik, Individualität, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit und hohe Lebensdauer sind gleichermaßen gegeben.

Planungsunterstützung mit dem Raumakustik­-Rechner

Neben vielen Ausschreibungstexten und CAD-Details zu seinen Akustiksystemen bietet Rigips mit dem Raumakustik­-Rechner eine weitere wertvolle Planungsunterstützung. Der Raumakustik-Rechner ist ein Programm, mit dem auf einfache Weise Nachhallzeiten berechnet und raumakustische Planungen durchführt werden können. Dazu werden zunächst Angaben zur Raumgeometrie und Ausstattung benötigt. Aus dem Raumvolumen und der vorgesehenen Nutzung ergibt sich dann der Toleranzbereich in dem die Nachhallzeiten liegen sollten. Nach jeder Änderung in den Eingabefeldern werden alle Rechenergebnisse automatisch aktualisiert.

X