Einfluss einer freitragenden Unterdecke

Normalerweise werden Unterdecken direkt an der Rohdecke befestigt oder aber von dieser abgehängt. Um die direkte Weiterleitung des Schalls in die Unterdecke einzudämmen, können mit Gummipuffern schallentkoppelte Abhänger eingesetzt werden. Ideal ist allerdings die vollständige Abkopplung der Unterdecke von der Rohdecke. Auf diese Weise wird verhindert, dass der Körperschall direkt in die Unterdecke weitergeleitet wird. Abhängig davon, wie eine Decke aufgebaut ist, kann mit einer freitragenden Unterdecke von Rigips der Trittschallschutz um bis zu 8 dB (Abbildung 20) verbessert werden. Der Schallschutz der freitragenden Decke kann mit einer zweilagigen Beplankung Verbesserungen von etwa 3 dB (Abbildung 21) zu erreichen.

Nichts mehr verpassen. Jetzt für den Newsletter anmelden.

 

Vergleich Trittschal freitragende Unterdecke mit direkt befestigter Unterdecke

Abbildung 20: Vergleich Trittschall, freitragende Unterdecke mit direkt befestigter Unterdecke

 

Vergleich Luftschall freitragende Unterdecke mit direkt befestigter Unterdecke

Abbildung 21: Vergleich Luftschall, freitragende Unterdecke mit direkt befestigter Unterdecke

Hier können Sie zur Dokumentation und Nachweisführung Prüfzeugnisse für die Rigips-Systeme anfordern.

Fazit

Ein deutliches Ergebnis dieser Untersuchungen: Mit Systemen von Rigips lassen sich auch im Leicht- beziehungsweise Trockenbau die Anforderungen an den erhöhten Schallschutz einer Holzbalkendecke nach Beiblatt 2 der DIN 4109:1989-11 und auch die Anforderungen nach VDI 4100 zuverlässig erfüllen. Um den Schallschutz von Holzbalkendecken technisch zu verbessern, wird der Fokus in der Regel vor allem auf den Trittschallschutz gelegt. Wird dieser mithilfe der hier vorgestellten Maßnahmen verbessert, profitiert davon auch der Luftschallschutz erheblich. Aus konstruktionstechnischer Sicht gelten Holzbalkendecken als trockene Leichtbauweise. Trockenbauprodukte und –systeme von Rigips sind deshalb die perfekte Ergänzung, um den Schallschutz von Holzbalkendecken deutlich zu verbessern und so den Wohnkomfort im Gebäude zu steigern.

Mit folgenden Maßnahmen kann der Schallschutz einer Holzbalkendecke wesentlich  verbessert werden:

  • statt einer Holzunterkonstruktion wird eine schallentkoppelte Metallunterkonstruktion eingesetzt,
  • die Masse der Unterdecke wird mithilfe weiterer Beplankungslagen erhöht,
  • die Verbindungspunkte der Unterdecke zur Rohdecke werden reduziert beziehungsweise die Unterdecke von der Rohdecke mithilfe einer freitragenden  Rigips Unterdecke vollständig entkoppelt.

 

X