RigiRaum – Die freitragende Rigips Raumzelle – Teil 2

14.05.2018

RigiRaum ohne Brandschutzanforderung: Aufbau Trockenbauwand

Durch die Montage der RigiProfile MultiTec UW ≥75 auf dem Rohboden wird die genaue Position und Größe des RigiRaum als Raumteiler festgelegt. Die Unterkonstruktion jeder einzelnen Trockenbauwand besteht generell aus RigiProfilen MultiTec mindestens CW 75 bzw. Rigips Profilen UA 75 im Ständerabstand von maximal e = 625mm.

Die Aussteifung und der senkrechte Lastabtrag der Trockenbauwand-Konstruktion erfolgen über die XL-Stützen und die Wandbeplankungen. Dazu wird in den Ecken des RigiRaum jeweils eine XL-Stütze in Richtung der Längswände eingebaut. Für die XL-Stütze werden jeweils zwei Rigips UA 75 Profile Rücken an Rücken im Abstand von 1000 mm miteinander mit Rigips Zargenschrauben verbunden. Die XL-Stützen werden kraftschlüssig mit jeweils zwei Rigips Anschlusswinkeln je Stütze im Rohboden verankert.

Beim Aufbau der einzelnen Trockenbauwand sind in Achsabständen von maximal 3,75 m XL-Stützen statt der jeweiligen CW-Profile in der Wand einzubauen. Diese Stützen können (außer in den Ecken) auch durch einzeln, im Abstand von 1,875 m (jedes dritte Ständerfeld), angeordnete UA 75 Profile ersetzt werden.

Trockenbau Wandverkleidung mit Rigips

Da die Wandverkleidung zur Aussteifung benötigt wird, sind bei Beplankung der einzelnen Trockenbauwand des RigiRaum immer mindestens die folgenden Beplankungen vorzusehen. Die angegebenen maximalen Schraubabstände sind bei dieser Trockenbauwand-Konstruktion einzuhalten.

Übersicht von Wandbeplankung auf CW/UW-Profil, empfohlene Schrauben und Schraubabstand für die Wandverkleidung

2 x 12,5 Rigidur H / Rigidur Fix Schnellbauschraube 3,5 x 30mm / ≤ 200mm (1. Lage) / Rigidur Fix Schnellbauschraube 3,5 x 40mm / ≤ 250mm (2. Lage)

2 x 12,5 Rigips Die Harte, oder 2 x 12,5 Rigips Habito / Rigips HartFix Schnellbauschraube TN 3,8 x 25 mm / ≤ 200 mm (1. Lage) / Rigips HartFix Schnellbauschraube TN 3,8 x 35mm / ≤ 250 mm (2. Lage)

2 x 20 Rigips Die Dicke RF in Querbeplankung / Rigips Schnellbauschraube TN 3,5 x 35mm / ≤ 200 mm (1. Lage) / Rigips Schnellbauschraube TN 3,5 x 55mm / ≤ 250 mm (2. Lage)

Übersicht Wandbeplankung auf UA-Profil, empfohlene Schrauben und Schraubabstand für die Wandverkleidung

2 x 12,5 Rigidur H / Rigidur Fix Schnellbauschraube TB 3,5 x 40mm / ≤ 200 mm (1. Lage) / Rigidur Fix Schnellbauschraube TB 3,5 x 40 mm / ≤ 250 mm (2. Lage)

2 x 12,5 Rigips Die Harte oder 2 x 12,5 Rigips Habito / Rigips Schnellbauschraube TB 3,5 x 25mm / ≤ 200mm (1. Lage) / Rigips Schnellbauschraube TB 3,5 x 35mm ≤ 250mm (2. Lage)

2 x 20 Rigips Die Dicke RF in Querbeplankung / Rigips Schnellbauschraube TB 3,5 x 35 mm / ≤200mm (1.Lage) / Rigips Schnellbauschraube TB 3,5 x 55mm / ≤ 250 mm (2. Lage)

Aus Aussteifungsgründen muss beim RigiRaum, abweichend von den sonstigen Empfehlungen, die Verschraubung der Trockenbau-Wandbeplankung im gleichen Abstand wie im Wandbereich immer auch in die UW-Profile an Boden und Decke erfolgen! Die Wandbeplankung hat im Tockenbau in jedem Fall immer beidseitig zu erfolgen.

Wandöffnungen bei der Wandbekleidung

Kleine Wandöffnungen bis maximal 200 mm x 200 mm sind beim Raumteiler von Rigips zulässig, sofern bei mehreren Öffnungen in Reihe die Gesamtlänge nicht größer als 10 % der parallelen Tafellänge und die Gesamthöhe mehrerer Einzelöffnungen nicht größer als 10 % der Gesamtwandhöhe der jeweiligen Trockenbauwand ist.

Größere Öffnungen in der Trockenbauwand unterliegen gewissen Randbedingungen, um die Tragfähigkeit gewährleisten zu können. Für den statischen Lastabtrag aus der Decke ist es notwendig, die Sturzhöhe mindestens in der halben Öffnungsbreite auszuführen. Bei einer Türöffnung von 1,00 m Breite wäre der Sturz also mindestens 0,50 m hoch zu wählen.

Da an den Eckpunkten der Trockenbauwand-Konstruktion die größten Lasten auftreten, sind in jeder Wand mindestens die beiden Endfelder von 62,5 cm ungestörter Wandfläche einzuplanen. Zwischen zwei Wandöffnungen ist jeweils ein ungestörtes Feld von mindestens 62,5 cm anzusetzen.

Verringerte Schraubabstände bei der Wandverkleidung

Bei Wandfeldern mit Breiten von < 1,25m muss der Schraubabstand der 1. Lage auf 100 mm verringert werden. Bei Verwendung von Rigips die Harte als aussteifende Wandbeplankung ist in diesen Wandscheiben die Wandverkleidung mit einer zusätzlichen Lage erforderlich!

Profilauswechslung im Bereich der Tür-Wandöffnung

Im Bereich von Türen sind wie bei Rigips Trennwänden auch zusätzliche Rigips UA-Profile als Verstärkung der Türöffnungen vorzusehen. Sämtliche UA-Profile sind wie gewohnt mit Rigips Montagesätzen zu befestigen. Die zusätzlichen UA-Profile im Bereich einer Tür-Wandöffnung können die gegebenenfalls an dieser Stelle erforderlichen Mittelstützen ersetzen.

Größere Wandöffnungen

Sollen die Mindestbreiten der beplankten Wandstücke weiter reduziert werden, so sind zusätzliche Aussteifungen anzuordnen. Diese sind separat statisch nachzuweisen.

Wandöffnungsmaße

Wie man den dargelegten Randbedingungen bzw. der Trockenbauwand-Anleitung entnehmen kann, ist es vor Auslegung des Systems unabdingbar, die genauen Maße inklusive aller Wandöffnungsmaße zu kennen, um festlegen zu können, wie der RigiRaum als Trennwand-Raumteiler geplant und montiert werden muss.

Anleitung Trockenbauprofile: umlaufendes Rähmprofil

Das umlaufende Rähmprofil nimmt die Lasten aus der Weitspannträger- oder freitragenden Decke auf und leitet diese in die Stützen und die Wandverkleidung ein.

Das Rähmprofil liegt jeweils etwa in der Mitte der Trockenbauwand auf. Das UW-Profil der Trockenbauwand wird mit Rigips Befestigungsschrauben 4,8 x 19mm mit Teks-Spitze in Abständen von 500 mm mit den Rähmprofilen verschraubt.

Der Profilquerschnitt des Rähmprofils entspricht dem Profilquerschnitt der daran befestigten Decke. Das Rähmprofil kann außenseitig durch Aufschieben von UW-Profilabschnitten geschlossen werden. Dadurch ergeben sich für die außenseitige Beplankung der Trockenbauwand-Konstruktion bessere Verschraubungsmöglichkeiten.

X