Sichere Lastenbefestigung an Hybridwandkonstruktion

Eine Hybridwandkonstruktion ist eine Trockenbauwand mit beidseitiger doppelter Beplankung, die aus zwei verschiedenen Plattentypen besteht.

Dadurch werden die individuellen Stärken der beiden verwendeten Platten intelligent kombiniert. Rigips verfügt bereits seit mehr als 10 Jahren über umfangreiche Erfahrungen mit Hybridkonstruktionen und bietet mittlerweile eine Vielzahl von Systemen an, in denen die verschiedenen Hochleistungsplatten zweckgebunden miteinander kombiniert werden.

In Rigips Kompakt 01/20 stellen wir Ihnen die Vorteile der Hybridkonstruktion mit Rigips Die Harte in der ersten und Rigips Habito in der zweiten Lage am Beispiel der Umsetzung im Weserrenaissance Museum Schloss Brake in Lemgo vor. Hier wurde eine objektbezogene Lösung entwickelt, die exakt auf die Anforderungen abgestimmt war.

Aufgabenstellung:

Erstellung eines RigiRaum-Systemes, das auf der Außenseite als Shopfläche genutzt wird. Gefordert wurde eine Lastenbefestigung ohne zusätzliche Traversen oder andere Verstärkungen.

Lösung:

Hybridwandkonstruktion mit Rigips Habito 12,5 und Rigips Die Harte 12,5. So konnten sämtliche Regalbauten für den Museumsshop mit Standard-Spanplattenschrauben direkt

in der Hybridwandkonstruktion befestigt werden. Die Kombination von Rigips Die Harte und Rigips Habito garantieren hier die Anbringung von schweren Lasten ohne Traversen oder anderen Verstärkungen lediglich mit Hilfe von Schrauben.

Diese Konstruktionsvariante erfüllt nicht nur in besonderem Maße die Anforderung an eine Lastenbefestigung, sondern ist auch DIN-konform nach DIN 18183. Darüber hinaus ist sie als Brandschutzkonstruktion in F 90-A zugelassen.

Zum Rigips Kompakt 01/20: Hybridwandkonstruktion mit Rigips Habito und Rigips Die Harte...

Rigips HybridwandRigips KonsollastenRigips SystemvergleichRigips HabitoRigips Die Harte

X