Rigips Aquaroc – Für den Hochleistungsbereich des Trockenbaus

Die neue Rigips Aquaroc ist eine zementgebundene, wasserresistente Bauplatte, die in allen hoch beanspruchten Nassraumbereichen – auch mit chemischer Belastung – verwendet werden kann. Die langlebige und schimmelresistente Platte zeichnet sich durch ihre spezielle Materialkombination aus. Den Plattenkern bildet ein Mix aus Zement und weiteren hochwertigen Komponenten, der dieser Platte eine einzigartige Verarbeitung mit sehr vielen Vorteilen garantiert. Der Plattenkern wird ober- und unterseitig von einem Glasfasergewebe eingefasst. Diese Kombination garantiert den sicheren Einbau der Systemplatte in Nassräumen. Im Vergleich zu herkömmlichen Zementplatten lässt sich Rigips Aquaroc dank ihrer Materialzusammensetzung fast so mühelos wie eine normale Gipsplatte verarbeiten.

Die Vorteile auf einen Blick:

✓ Langlebig und schimmelresistent

✓ Leistungsstark und sicher im System

✓ Nicht brennbar (Baustoffklasse A2-s1, d0)

✓ Variabel und wirtschaftlich einsetzbar

✓ Idealer Untergrund für keramische Beläge

✓ Besonders einfache und schnelle Montage

✓ Leichtes Ritzen und exaktes Brechen

✓ Sicheres Verschrauben ohne Risse und Brüche

✓ Im Wandbereich kein Fugendeckstreifen erforderlich

✓ Perfekte Oberfläche für Endbeschichtung bis Q 4 ohne Grundierung

✓ IBR-zertifiziert

Hier bietet die Nassraumplatte wasserdichte Sicherheit

Rigips Aquaroc eignet sich aufgrund ihrer besonderen Materialbeschaffenheit für alle Wand- und Deckenbereiche in Nassräumen mit hoher Beanspruchung. Insbesondere in Schwimmbädern, Duschbereichen, Großküchen, Wäschereien und Autowaschanlagen, die dauerhaft Spritzwasser ausgesetzt sind, bietet das Rigips Aquaroc-System ein Höchstmaß an Sicherheit. Die trockenbauähnliche Verarbeitung und Montage der Rigips Aquaroc-Platte sowie der dazugehörigen Systemkomponenten in nur wenigen Arbeitsschritten nehmen zudem positiven Einfluss auf die Flexibilität, Effizienz und Wirtschaftlichkeit bei der Planung und Realisierung von Nassräumen.

Geschwungene Wandkonstruktionen

Eine Ausführung von geschwungenen Wandkonstruktionen ist ebenfalls mit der Rigips Aquaroc möglich. Die hierfür zu verwendenden korrosionsgeschützten UW-Wandprofile sind vor Ausführung mit einer Blechschere einzuschneiden und dem Radius anzupassen. Für die Montageerleichterung können auch die Platten vor der Verlegung trocken vorgeformt werden. Die bei der Biegung entstehenden Haarrisse

in der Plattenoberfläche stellen technisch keine Beeinflussung der Plattenqualität dar.

Ständerabstand und Plattengröße

Der Ständerabstand sollte bei jeder Konstruktion maximal 312,5 mm betragen. Es sind immer die großformatigen Platten zu verwenden. Diese Platten sollen für die Montageerleichterung jeweils in 300 mm Streifen in Längsrichtung aufgetrennt werden. Der kleinste mögliche zu montierende Biegeradius beträgt 1 m.

X