Rathaus Waghäusl

Ausführung: Wolf / Weirauch GmbH, Speyer
Architekt: Architekturbüro Sand + Partner, Waghäusel
Bauherr: Stadtverwaltung Waghäusel, Bauamt, Waghäusel
Rigips-Fachberater Trockenbausystem: Carsten Leibenguth

Bei Erweiterung und Umbau des Rathauses wurde eine Dachkonstruktion mit sechs bauseits errichteten Sheddächern an den gebogenen Flächen mit Gipskarton-Lochplatten Rigiton RL 12/25 Q bekleidet. Die Brüstungen der Sheddachverglasungen und die Seitenwangen mit Lüftungsöffnungen wurden mit glatten Bauplatten bekleidet. Umlaufend um die Sheddachausschnitte wurden Gesimse aus GK-Streifen ausgebildet.

Nach Verspachtelung der Stoßfugen und Befestigungspunkte sollte im Bereich der Lochplatten Qualitätsstufe Q 2, im Bereich der glatten Flächen Q 3 erreicht werden.

Ferner wurde an gebogenen Dachbindern eine unter einer Metall-Unterkonstruktion abgehängte gebogene Akustikdecke nach DIN 18181 verlegt, an der circa 180 m² quadratisch gelochte Platten mit Luftreinigungseffekt und Akustikvlies zum Einsatz kamen. Die Platten wurden leicht gebogen montiert und in Qualitätsstufe Q 2 verspachtelt. Am Anschluss der gebogenen Sichtdecke an den Sichtbetondeckenrand und zur anderen Seite an die aufgehende GK-Bekleidung der Sheddächer wurden ebenfalls Gesimse in verschiedenen Breiten ausgebildet und Q 3 gespachtelt.