Rathaus, Schorndorf

Ausführung: Malerwerkstätten Heinrich Schmid GmbH & Co. KG, Chemnitz
Architekt: Ippolito Fleitz Group GmbH, Stuttgart
Bauherr: Stadt Schorndorf
Rigips-Fachberater Trockenbausystem: Jens Förster

Im historischen Rathaus in Schorndorf wurden folgende Räumlichkeiten in Trockenbauweise saniert: Eingang/Foyer, kleiner und großer Sitzungssaal, Trauzimmer (EG) sowie diverse Räume im KG und den OGs. Interessante Detaillösungen entstanden für Deckenrand- und Wandanschlüsse mit Formteilen Fabrikat Adermann.

Im Sitzungssaal (EG) entstand ein zu einem Ecktiefpunkt hin verlaufendes Deckensegel von 66 m² mit abgerundeter Ecke und Formteilen zum seitlichen Randanschluss an die GK-Wand. Lichtkanäle und Lüftungsschlitze wurden ausgespart. Das Zwischengeschoss überspannt eine gelochte GK-Decke mit Sonderelementen für Rasterverläufe. Randabschlüsse als Deckenkoffer mit Abrundungen, Aufkantungen und Formteilen zu den Bestandsdecken waren eingeplant. Der Trausaal erhielt eine 35 m² große abgehängte GK-Decke, die die vorhandenen Stützen ausspart. Laibungen im Deckenversprung sowie abgerundete Ecken machen auch hier die ungewöhnliche Konstruktion aus.

Weiterhin wurden Decken im Eingang und unterhalb der Galerie+ sowie Ständerwände bis F 30 AB und Vorsatzschalen in allen Geschossen eingebaut und in Q 3 Qualität verspachtelt.