Marstall im Schloss Unterschwaningen

Ausführung: Kaiser Trockenbau GmbH, Erlangen
Architekt: Zerbalken Planwerkstatt / Herr Gerbing, Gunzenhausen
Bauherr: Gemeinde Unterschwaningen, Unterschwaningen
Rigips-Fachberater Trockenbausystem: Claas Loskamp

Das unter Denkmalschutz stehende Schloss Unterschwaningen, wurde in Teilabschnitten general saniert. Im ersten Bauabschnitt wurden die ehemalige Raiffeisenscheune/Lagerhaus, die ehemalige Feuerwehr und die alte Huberscheune saniert und brandschutztechnisch durch die Firma Kaiser Trockenbau so ertüchtigt, dass hier später Veranstaltungen stattfinden können.

Die Brandschutzarbeiten umfassten eine F90 Schachtwand zum Nebengebäude, F90 Bekleidung der Holzbalken, eine F90 Wand für den Technikraum, eine Brandschutzdecke in F60 B sowie F60 Bekleidung der Pfettenaufleger.

Weiterhin wurde im Bühnenbereich eine Decke mit integrierter Leinwand montiert, sowie im Empfangsraum ein Gewölbe original getreu wieder hergestellt. In die Decke des Veranstaltungssaales wurden zudem Leuchten und Luftauslässe integriert.

Sämtliche Trockenbau- und Brandschutzarbeiten erfolgen in enger Abstimmung mit dem Vertriebstechniker von Rigips. Die Fertigstellung erfolgte in Juli 2013.