Hotel Schloss Montabaur, Haus Coblenz, Montabaur

Hotel Schloss Montabaur, Haus Coblenz, Montabaur

Ausführung: G+K Trockenbau GmbH, 56566 Neuwied-Engers
Bauherr: ADG Akademie Deutscher Genossenschaften, 56410 Montabaur
Generalplanung: Michael Graf Architekten, 56428 Dernbach
Rigips Fachberater: Frank Ditten
Fotograf: G+K Trockenbau GmbH

33
33
33

Das Schloss Montabaur ist Sitz der ADG(Akademie Deutscher Genossenschaften) und zuständig für Genossenschaftsbanken in allen Fragen der Qualifizierung von Führungskräften. An der Flanke des Schlosses liegt das neue Gästehaus „Coblenz“ des zur ADG gehörenden Hotelbetriebs. Das Highlight ist das elliptische Atrium mit Anschluss an die 300 m² große gläserne Dachkonstruktion. Schwierigkeiten ergaben sich hier in den unterschiedlichen  und ungleichen Radien. Der auf unkonventionellem Grundriss erbaute elliptische Baukörper bietet auf 2 Etagen Platz für 77 hochwertige Doppelzimmer, von denen  jedes  unterschiedlich gestaltet ist. Das großzügige Atrium ist über 2 Etagen offen und durch seine Glasfassaden und das den Innenraum abdeckende Glasdach lichtdurchflutet. Die Atriumwand trennt Flure und Innenhof, ist als Doppelständerwand mit Profilen und der 'Blauen' Schallschutzplatte zwecks Schallschutzes und Brandschutz F 90 konzipiert und beinhaltet über 300 Öffnungen 30 x 30 cm. Diese wurden nachträglich ausgeschnitten, verglast und mit Formteilen aus RF-Platten brandschutzmäßig F 90 ausgefacht. Die Zimmerwände sind der elliptischen Form des Innenhofs angepasst, als Einfachständerwände mit Bauplatten beplankt und entsprechen ebenso F 30 wie die durchlaufenden Versorgungsschächte. Die Flurdecken entstanden als freitragende Decken, die in Bereichen starker Krümmung kleinteilig und aufwändig erstellt wurden. In den Zimmern wurden die Decken abgehängt und sind durch Glashalteprofile unterbrochen. Badezimmerwände sind zum Schlafbereich hin durch Glas abgetrennt und wirken dadurch größer. Der Anschluss der Atriumwand an die Konstruktion des Glasdachs wurde mit vorgefertigten Formteilen hergestellt. Die Anlage als Umsetzung architektonischer Ideen wurde in Trockenbauweise und handwerklichem Geschick erstellt und zu einer Besonderheit der deutschen Hotellandschaft.

X