Erweiterung des Bürogebäudes OKEL

Erweiterung des Bürogebäudes OKEL

Ausführung: OKEL GmbH & Co. KG, 34474 Diemelstadt
Bauherr: OKEL GmbH & Co. KG, 34474 Diemelstadt
Generalplanung: Burkhard Okel, OKEL GmbH & Co. KG, 34474 Diemelstadt
Rigips Fachberater: Henning Häusler
Fotograf: Henry Koch

137
137
137

Das Gebäude aus einer Lager- und Produktionshalle mit einem 2-geschossigem Büroaufbau von über 185 m² bestehende Gebäude  sollte zur Erhöhung der  Bürofläche um 176,5 m² erweitert und   aufgestockt werden. Die neuen Büros für 11 Angestellte sollten transparent den Durchblick erlauben. Durch die puristischen Formen der Ausstattung und des Mobiliars sowie durch die gesteuerten Lichtakzente wurde für die Mitarbeiter ein Wohlfühlklima mit mehr Arbeitsfreude geschaffen.  Alle Arbeiten wurden auf höchstem Niveau und  mit großer Liebe zum Detail ausgeführt. Burkhard Okel legte für das Bauprojekt im eigenen Hause ein hohes Augenmerk auf r Brand- und Wärmeschutz. Die vorhandene Stahlbauhallenkonstruktion musste mit aufwändigen Bekleidungen, Durchdringungen und Abschottungen versehen werden. Die gesamte Fertigung erfolgte "aus einer Hand": alle Möbel und Einbauten kamen aus unternehmenseigener Schreinerei und Metallverarbeitung. Unter der GK-Sichtdecke wurde als Konvektionskühldecke ein vollflächiges Kühl/Heizsystem eingesetzt. Eine bewegte Linienführung stand bei der Gestaltung von Wand- und Deckenflächen im Fokus. Die transparente Büroflucht im Fertigzustand entspricht voll dem Konzept von Architekt und Bauherrn. Die steuerbare Lichtfarbe führt verwirklicht den Anspruch an Wohlbefinden und Gesundheit der Mitarbeiter. Die tragenden Konstruktionen der Aufstockung in Holzständerbauweise kamen aus der betriebseigenen Fertigung. Neben klimatechnischen Vorteilen war in diesem neu entstandenen Konferenzraum vor allem die Gewichtsreduzierung von Bedeutung.

X