Aufstockung Gründerzeithaus, Berlin

Aufstockung Gründerzeithaus, Berlin

Ausführung: Freyer Baunternehmen GmbH, 15299 Müllrose
Bauherr: CMIB GmbH & Co Fünfte Verwaltungs KG, 10709 Berlin
Generalplanung: Dipl.-Architekt Peter Kaufmann, 10407 Berlin
Rigips Fachberater: Lars Trojan
Fotograf: Lars Trojan / Saint-Gobain Rigips

120
120
120

Ein Gründerzeithaus aus den frühen 1900-er Jahren mit kriegsbedingt entstandenem Beton-Flachdach wurde zur Realisierung von energiesparenden Design-Luxuswohnungen im Dachgeschoss aufgestockt. Restaurierte Fassaden und neue Dachlandschaften sorgten für die Wiederherstellung dieses urbanen Wohngebiets. Großzügige, bodentiefe Fenstereinbauten in den z.T. hallenartig, ungewöhnlich hohen Räumen sorgten für den gewünschten Tageslichteinfall und das luxuriöse Ambiente. Die Aufstockung des z.T. brachliegenden Dachgeschosses begann 2012 mit der Schaffung einer aufgesetzten Etage am Kreuzungspunkt der Gebäudeachsen in Stahlskelettbauweise und mit Ersatz der maroden Holz- und Deckenkonstruktionen der 4. Etage. Nach dem Fußbodenaufbau mit Installationsebene wurden die Wände nach System MW22RF mit Schallschutzanforderung >60 dB angelegt. Wie bei Brandwänden üblich, wurden hier Stahlbleche eingebaut. Außenwände erhielten zusätzlich eine Vorsatzschale. In Raumhöhen von 3,80 bis zu 6 m (im Lichtturm) entstanden in Spezialkonstruktionen nach statischer Berechnung Deckensegel und Lichtvouten unter CD-Profilen. Auf engstem Raum mussten hier Installationseinbauten und Klimaanlagen im Deckenraum und in den Doppelständerwänden untergebracht werden. Besondere Anforderungen stellten die über der Dachfläche freitragende Konstruktion des Turmes und der Spitzgiebel dar, wobei Riss-Sicherheit, möglicherweise beeinträchtigt durch Windlasten und große Spannweiten, verlangt war. Oberste Priorität bei allen Maßnahmen lag in der sauberen Kantenausbildung und Oberflächenbehandlung. Eckschutzschienen und Q4 Qualität waren deshalb ein absolutes Muss.

X