Atrien des Berthold-Brecht-Gymnasiums, Dresden

Projektname: Atrien des Berthold-Brecht-Gymnasiums, Dresden
Firma: Gebr. Mielke Bau GmbH, Dresden
Bauherr: Landeshauptstadt Dresden, Schulverwaltungsamt, Dresden
Planer / Architekt: Sucharski Architektur GmbH, Dresden
Fotograf: Gebr. Mielke Bau GmbH, Dresden
Rigips ADM: Jens Förster

Die 10 m hohen Atrien des Gymnasiums werden als Aula (Atrium 1) und Pausenhalle (Atrium 2) in Verbindung mit der Bibliothek genutzt und sollten nach den neuesten akustischen Anforderungen ertüchtigt werden. Um schallabsorbierende und schallreflektierende Flächen für Sprach- und Musikvorträge zu erhalten, wurden zur Kombination mit den zahlreichen Glasflächen und Glassegeln die umlaufenden Wände mit GK- bzw. Rigiton-Lochplatten auf abgehängter Unterkonstruktion bestückt. Glatte, fugenlose GK-Flächen mit der Bauplatte RB 12,5 mm auf kassettierter Unterkonstruktion wurden zur Absorption der tiefen Frequenzen ausgeführt.

Seiten-und Rückwandflächen erhielten zur breitbandigen Nachhallsenkung Plattenabsorber aus Rigiton Lochplatten RL 8/15/20 mit Akustikvlies, ebenfalls auf kassettierter Unterkonstruktion montiert. In die Akustikbekleidungen der Wände sind die horizontalen Fensterbänder integriert, deren Rücksprünge/Leibungen ebenfalls mit GK-Platten bekleidet wurden. Umlaufende Friese stellen einen sauberen Abschluss an angrenzende Bauteile dar. Die Einfassrahmen mit Eckschutz an den Glastüren wurden ebenfalls mit GK-Platten gefertigt. Alle Oberflächen wurden in Qualität Q 3 verspachtelt.