Internationale Trophy 2016

Die Rigips Trophy verfolgt das Ziel, möglichst viele, ansprechende und anspruchsvolle Beispiele professioneller Trockenbauweise innerhalb Deutschlands aufzuspüren und dem modernen trockenen Innenausbau ein vielbeachtetes Forum mit großer öffentlicher Wahrnehmung zu schaffen. Diesem Anspruch fühlen sich auch viele andere Gesellschaften der Saint-Gobain Gipsaktivität verpflichtet: Weltweit finden in insgesamt 35 Ländern nationale Trophy-Ausbauwettbewerbe statt. Die insgesamt 89 Landessieger in den verschiedenen Kategorien messen sich abschließend in einem internationalen Vergleich im Rahmen der Saint-Gobain Gypsum International Trophy – gewissermaßen die „Weltmeisterschaft des Trockenbaus“.
Ausrichter der zehnten Internationalen Trophy war in diesem Jahr Tschechien. So traf sich die Crème de la Crème des internationalen Innenausbaus vom 03. bis zum 05. Juni 2016 in Prag. Fünf der deutschen Sieger stellten sich hier dem internationalen Wettbewerb. Es gelang die Sensation: Mit gleich zwei Siegen waren die deutschen Teilnehmer erfolgreich, wie noch nie zuvor. Die deutschen „Weltmeister“ gewannen in den Kategorien:

Einkaufstätten/Gewerbebau (COMMERCIAL)
Heinrich Schmid GmbH & Co. KG aus Pfullingen setzte sich mit der H’ugo’s Restaurant Bar Lounge, Stuttgart im internationalen Wettbewerb gegen 15 Trockenbauunternehmen durch.

 

Von links: Dirk Bange (Rigips), Michaela Wanner, Herbert Wanner, Patrick Renz-Nannt (Rigips), Sylvain Bredin (Saint-Gobain)  Atisha Gopichund-Lutchman (Jurymitglied)

Bildungsbauten/Pflegeeinrichtungen und Hotels (EDUCATION, HEALTHCARE AND HOSPITALITY)
G u K Trockenbau GmbH aus Neuwied-Engers mit dem Hotel Schloss Montabaur konnte sich in einem stark besetzten Teilnehmerumfeld mit seiner herausragenden Ausbauleistung gegen 21 Konkurrenten aus aller Welt durchsetzen und wurde euphorisch als Sieger bejubelt.

 
Von links: Markus Groß, Frank Ditten (Rigips), Michael Koch, Ad Maas (Jurymitglied), Sylvain Bredin (Saint-Gobain)

Beide Sieger wurden von den 450 Gästen aus aller Welt gefeiert und von den 31 deutschen Gästen euphorisch mit einem beeindruckenden Fahnenmeer an den Tischen bejubelt, denn ein Doppelsieg dieser Art gelang deutschen Fachhandwerksunternehmen bei diesem renommierten internationalen Ausbauwettbewerb noch nie!

Weitere deutsche Teilnehmer bei internationalen Trophy waren in folgenden Kategorien:

Die Sieger der internationalen Trophy waren zuvor von einer international besetzten Jury im Rahmen einer dreitägigen Jurysitzung bestimmt worden. Alle Details zu der Jurysitzung sowie den Bewertungskritierien finden Sie hier.
Der Zofin Palast in Prag war Schauplatz dieser einzigartigen Leistungsschau des internationalen Trockenbau-Fachhandwerks. Der nach der Mutter von Kaiser Franz-Josef I. Prinzessin Sophie (oder Žofie in Tschechisch) benannte neoklassizistische Bau bot einen wahrlich würdigen Rahmen für die Ehrung der weltbesten Trockenbau-Fachunternehmen. Tschechische Künstler von internationalem Rang und Namen zeigten akrobatische Meisterleistungen.
Bis tief in die Nacht feierten die 450 Gäste aus 39 Ländern noch die 14 internationalen Sieger, ehe sie am nächsten Tag die wundervolle Stadt Prag erkundeten.

Nachfolgend die Sieger im Einzelnen:
Kategorie „Plasterboard“ (Trockenbau)
Sieger Frankreich: ISOLATION 2000, Lous Vuitton Foundation
Zweitplatzierter Ägypten: Maxim for Real Estate Investments, Kempinski Hotel

Kategorie „Plaster“ (Putze)
Sieger Frankreich: WEREY & STENGER, Gerstheim Catholic Church
Zweitplatzierter England: CW Solutions Ltd, The Whitworth Art Gallery

Kategorie „Innovation & Sustainability“ (Innovation und Nachhaltigkeit)
Sieger Niederlande: Accompli Afbouw BV ; Theater de Stoep
Zweitplatzierter Belgien: Gestrab, Ans Public Swimming Area

Kategorie  „Commercial“ (Einkaufstätten/Gewerbebau)
Sieger Deutschland: Heinrich Schmid GmbH & Co. KG aus Pfullingen,  H’ugo’s Restaurant Bar Lounge
Zweitplatzierter Österreich: Lieb Bau Weiz GmbH & Co KG mit Raiffeisen Multi-Purpose Center Raaba

Kategorie“  Education, Healthcare and Hospitality (Bildungsbauten/Pflegeeinrichtungen und Hotels)
Sieger Deutschland: G u K Trockenbau GmbH aus Neuwied-Engers, Hotel Schloss Montabaur
Zweitplatzierter Dänemark: Arne Danielsen A/S, Business Academy Aarhus

Kategorie „Residential“ (Wohnbau)
Sieger Schweiz: SA.MA Gipserei + Fassaden GmbH, Hochbau 21/BSC-Areal
Zweitplatzierter Irland : Mythen Construction Ltd, St. John’s College Respnod! Housing

Kategorie „President’s Prize“ (Preis der Präsidenten der Saint-Gobain Gruppe)
Sieger Indien: INTERIORS DESIGNERS DECORATORS PVT LTD, J. W. Marriott

Kategorie „Grand Prix“ (Sieger aller Sieger)
Sieger Frankreich: Ile de France Plâtrerie, Philharmonie de Paris

Einen Überblick über alle Teilnehmerpojekte auf Deutsch finden Sie rechts oben im 2016 Guide Book 10th SG Gypsum International Trophy, das Sie sich als PDF herunter laden können!