Glossar

Untertitel

D

Dachausbau

Ein weiteres Kinderzimmer wird benötigt? Ein heimisches Büro soll eingerichtet oder Raum für ein Hobby geschaffen werden? Dann ist der Ausbau eines bislang ungenutzten Dachgeschosses häufig eine effiziente Lösung. Mit modernen Trockenbausystemen von Rigips wird in kurzer Zeit und mit vergleichweise wenig Aufwand vollwertiger und zudem besonders komfortabler Wohn- und Lebensraum geschaffen.

Dachbodendämmung

Der nächste Winter kommt bestimmt. Spätestens dann motivieren die stetig steigenden Heizkosten immer mehr Eigenheimbesitzer dazu, in die Dämmung ihrer Immobilie zu investieren. Als vergleichsweise einfache, schnelle und effiziente Maßnahme empfiehlt sich die Dämmung der obersten Geschossdecke.

Dampfbremsen

Den Begriff der Dampfbremse kennt jeder, der sich schon einmal mit dem Thema Gebäudedämmung beschäftigt hat. Damit die Dämmung zum Beispiel eines Schrägdaches ihre volle Wirksamkeit entfalten kann, muss diese dauerhaft trocken sein. Eine von der Rauminnenseite angebrachte Dampfbremse verhindert, dass der Wasserdampf, also Feuchtigkeit, aus dem Innenraum des Gebäudes in die Dämmung gelangt. Dies betrifft jedoch nicht nur Räume, wo viel Wasserdampf entsteht wie etwa das heimische Badezimmer. Grundsätzlich ist die Luft in allen bewohnten Räumen warm und relativ feucht. Wandert diese warm-feuchte Luft ungehindert durch die kältere Dachkonstruktion, kondensiert die Feuchtigkeit und dringt in die Dämmung ein. Zum einen wird dadurch die Dämmwirkung reduziert, zum anderen kann dauerhaft verbleibende Feuchtigkeit die Bausubstanz nachhaltig beeinträchtigen: Im schlimmsten Fall drohen Wasserschäden und Schimmel.