Rigidur XXL

Zeitersparnis, Top-Statik, 1a-Brandschutz

Top-Brandschutz in höchster Oberflächenqualität
Mit der neuen Gipsfaserplatte „Rigidur XXL“ erweitert Ausbau-Profi Rigips sein Sortiment um ein Produkt, dessen Einsatz nicht nur im Modul- und Fertighausbau von großem Nutzen ist: Die großformatigen Platten reduzieren die Montagezeiten sowie die erforderlichen, zeitaufwändigen Spachtelarbeiten und sorgen schnell für erstklassige Oberflächen.

Mit der neuen „Rigidur XXL“ bietet Rigips ab sofort eine Lösung, die viele Vorteile insbesondere im Vergleich zu Holzwerkstoffplatten bietet. Diese kommen häufig zum Einsatz, wenn Ausbauplatten in größeren Formaten gefordert sind. Im Gegensatz zu Holzwerkstoffplatten erfüllt die „Rigidur XXL“ als nichtbrennbares Bauprodukt hohe Brandschutzanforderungen. Die moderne Rigidur-Produktion im niedersächsischen Bodenwerder ermöglicht bei Bedarf die Fertigung von Platten in individuellen Maßen bis zu einer Größe von 2540 x 6080 mm.

Gefragt nicht nur im Fertighausbau
Gerade im modernen Fertighausbau, bei Modul- und Containerbauweisen sowie im Gewerbebau sind große Plattenformate für die Erstellung von Trockenbauwänden sehr gefragt. Tragende oder nicht tragende Innen- und Außenwände lassen sich mit „Rigidur XXL“ schnell erstellen. Dank einer besonders hohen Oberflächenhärte ist das Ausbrechen von Ecken oder Kanten der Platten beim Transport oder während der Verarbeitung nahezu ausgeschlossen. Wertvoll ist diese robuste Seite der neuen Ausbauplatten auch für alle Projekte, in denen mit vorgefertigten Modulen gearbeitet wird.

Sofort tapezier- und streichfähig
Die großen Formate der neuen Gipsfaserplatten verkürzen die Montagezeiten enorm. Dank der hohen Oberflächenqualität der „Rigidur XXL“ werden auch Spachtelarbeiten auf ein Minimum reduziert. Je nach geforderter Oberflächengüte kann auf die Oberflächenverspachtelung sogar komplett verzichtet werden. Denn im Gegensatz zu Holzwerkstoffplatten, die in der Regel aufwändig bekleidet werden müssen, um eine tapezier- oder streichfähige Oberfläche zu schaffen, können „Rigidur XXL“-Gipsfaserplatten von Rigips häufig sofort weiterbearbeitet werden. Zudem reduziert das große Plattenmaß die Anzahl der Fugen erheblich. Dadurch werden die erforderlichen Spachtelarbeiten deutlich reduziert und somit klare Zeit- und Kostenvorteile realisierbar. Außerdem erlaubt die werkseitige Grundierung der „Rigidur XXL“-Platte eine direkte Weiterverarbeitung mit Farbe, Tapete oder Fliese.

Baubiologisch empfohlener, nichtbrennbarer Baustoff
Wie alle Ausführungen der dreischichtigen Gipsfaserplatte „Rigidur“ wurde auch die neue „Rigidur XXL“ vom Institut für Baubiologie in Rosenheim als baubiologisch empfehlenswerter Baustoff klassifiziert. Da-rüber hinaus sind die Platten nichtbrennbar und wurden sogar in die höchste Baustoffklasse A1 nach der neuen Euronorm EN 13501-1 eingestuft. Damit sind sie Holzbaustoffen unter Sicherheitsgesichtspunkten deutlich überlegen. Sicher und wirtschaftlich können mit der neuen „Rigidur XXL“ damit Brandschutzkonstruktionen von F 30 bis F 90 erstellt werden.

 

Nähere Informationen

Für weitere Fragen wenden Sie sich an Ihren Ansprechpartner vor Ort

Kundenservicezentrum
Telefon 0180 5 / 34 56 70*
Telefax 0180 5 / 33 56 70*
eMail info@rigips.de

*14 ct/min im deutschen Festnetz der T-Com