Rigidur H Marine

Rigidur H Marine

01.04.2009

Gipsfaserplatte im Schiffsausbau

Mit der neu entwickelten Platte Rigidur H Marine werden die strengen Anforderungen an die Nichtbrennbarkeit von Baustoffen und Bauteilen im Schiffsausbau erfüllt.

Die Nichtbrennbarkeit der Rigidur H Marine haben wir in offiziellen Tests nachgewiesen. Damit besitzt sie die Zulassung der MED (Marine Equipment Directive) und darf nach IMO (International Marine Organisation) als Konformitätszeichen das Steuerrad tragen. Damit ist die Rigidur H Marine als Baustoff gekennzeichnet, der geeignet ist zur Herstellung von Trockenbaukonstruktionen in dem speziellen Segment Schiffsausbau.

Somit sind Innenausbauarbeiten wie z. B. in

  • Kabinen
  • Gängen
  • Speisesälen
  • Theatern

problemlos durchzuführen.

Im Schiffsbau ist es wichtig Produkte einzu­setzen, die „nicht brennbar“ sind. Rigidur H Marine verfügt darüber hinaus über einen natürlichen Luftreinigungseffekt und sorgt damit für verbesserte Raumluft. Dadurch wird Formaldehyd bis zu 98 % aus der Raumluft entfernt und auch viele andere Schadstoffe werden entfernt bzw. verringert.

X