Sauber, sicher, schnell

16.08.2011

Neues Klebefugen-Set von Rigips erleichtert die Lochplattenmontage

Düsseldorf – Lochplatten sorgen nicht nur für eine deutlich verbesserte Akustik, sondern verleihen Räumen auch als gestalterisches Mittel häufig einen einzigartigen Charakter. Mit der Spachtel- und der Klebefugentechnik stehen dem Fachmann zudem zwei bewährte Verarbeitungstechniken zur Verfügung, die beide eine einwandfreie Optik und ein langlebiges Ergebnis gewährleisten. Das neu entwickelte „Rigiton Fix Klebefugen-Set“ von Rigips macht die sichere und hochwertige Montage von „Rigiton“-Lochplatten in Klebefugentechnik nun noch wirtschaftlicher.

Für die Klebefugentechnik spricht vor allem die mit ihr zu erzielende hohe Fugenfestigkeit – ein optimaler Schutz vor unerwünschter Rissbildung. Mit dem von Rigips neu entwickelten „Rigiton Fix Klebefugen-Set“ gelingt die Montage von Lochplatten zukünftig noch schneller und damit wirtschaftlicher. Das Set besteht aus insgesamt sechs perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten und macht die Verarbeitung denkbar einfach: Zunächst werden alle Kanten der zu verlegenden „Rigiton“-Lochplatten mit einem Handschleifer oder mit Schleifpapier leicht angefast und angefeuchtet. Zum Verkleben der Lochplattenstöße wird dann der „Rigiton Fugenverbinder“ im passend dimensionierten Schlauchbeutel in die „Rigiton Fix Klebefugenpistole“ eingelegt. Die spezielle Klebefugendüse sorgt aufgrund ihrer Geometrie anschließend für einen besonders gleichmäßigen Auftrag des Fugenverbinders auf die Plattenkanten. Die Platten werden stumpf aneinander gestoßen, wobei die Lochbilder horizontal und diagonal fluchtgerecht ausgerichtet sein sollten. Es entsteht eine hochfeste Fuge mit einer Breite von 0,5 bis 1 mm.

Feinspachtelung mit handelsüblicher Runddüse
Nach circa 30 Minuten ist der „Rigiton Fugenverbinder“ verfestigt und kann mit einem Spachtel abgestoßen werden. Zum anschließenden Feinspachteln wird der „Rigiton Feinspachtel“ mittels der Klebefugenpistole und unter Verwendung einer handelsüblichen Runddüse aufgetragen. Durch das vorherige Anfasen der Plattenkanten lässt sich der Feinspachtel im Fugenbereich optimal aufbringen. Anschließend werden die Fugen mit dem „Rigiton Fix Stielspachtel“ geglättet, sodass etwa 1 mm Material stehen bleibt. Nach vollständiger Trocknung des Feinspachtels – in der Regel nach 24 Stunden – können die Fugen geschliffen und die Decke für die Endbeschichtung vorbereitet werden.

Weiterführende Informationen zur rationellen Verarbeitung mit dem neuen „Rigiton Fix Klebefugen-Set“ finden sich in einer gleichnamigen Broschüre, die ab sofort kostenfrei unter www.rigips.de zum Download bereitsteht oder über das Rigips Kundenservicezentrum unter (0 18 05) 34 56 70 sowie den zuständigen Rigips-Fachberater Trockenbausysteme bezogen werden kann.

Zuverlässige Lösung auch für Spachtelfugen-„Fans“
Analog zum neu entwickelten „Rigiton Fix Klebefugen-Set“ bietet Ausbau-Profi Rigips an dieser Stelle auch alle Informationen und wertvolle Tipps für die Lochplattenmontage mit dem bewährten „Rigiton Fix Spachtelfugen-Set“. Mit ihm lassen sich kräfteschonend und sicher besonders schmale und äußerst feste Stoßfugen realisieren.

Rigiton Fix Klebefugen Set

Die optimal aufeinander abgestimmten Komponenten des neuen „Rigiton Fix Klebefugen-Sets“ von Rigips machen die Verarbeitung denkbar einfach.

 

Rigiton Fix Klebefugen Set 2

Gute Raumakustik, einwandfreie Optik, langlebiges Ergebnis: Hochwertige Lochplattenflächen lassen sich zukünftig mit dem von Rigips neu entwickelten „Rigiton Fix Klebefugen-Set“ einfacher und wirtschaftlicher erstellen.

 

Rigips – Der Ausbau-Profi
Der Ausbau-Profi Saint-Gobain Rigips GmbH bietet vielfältige Systemlösungen inklusive aller hierfür benötigten Komponenten für den modernen, trockenen und designorientierten Innenausbau. An insgesamt 11 Standorten in Deutschland entwickeln, produzieren und vermarkten rund 800 Mitarbeiter neben Gipsplatten sowie Gipsfaserplatten, Zubehöre und EPS-Dämmstoffe für die Anwendung in und an Gebäuden sowie für diverse Spezialanwendungen. Die Saint-Gobain Rigips GmbH ist damit der kompetente Partner für moderne Innenausbau- und Designlösungen sowie für hochwertige Systeme im Schallschutz, im Brandschutz, in der Wärmedämmung und im Akustikbereich. Rigips gehört zu den führenden Marken für moderne Innenausbaulösungen im deutschen Markt und ist Teil des Saint-Gobain-Konzerns. Saint-Gobain ist eines der 50 größten Industrieunternehmen weltweit. Mehr als 189.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 64 Ländern erwirtschafteten in 2010 einen Umsatz von 40,1 Mrd. Euro.

Rigips – Das Original. Für Räume zum Leben.
Rigips, das Original, bietet vielfältige Systemlösungen inklusive aller hierfür benötigten Komponenten für den modernen, trockenen und designorientierten Innenausbau. Unter der Marke Rigips werden in Deutschland neben Gipsplatten sowie Gipsfaserplatten, Zubehöre und Dämm-Verbundplatten für die Anwendung in Gebäuden sowie für diverse Spezialanwendungen entwickelt, produziert und vermarktet. Die Saint-Gobain Rigips GmbH ist damit der kompetente Partner für moderne und nachhal­tige Innenausbau- und Designlösungen sowie für hochwertige Systeme im Schallschutz, im Brandschutz, in der Wärmedämmung und im Akustikbereich. Rigips gehört zu den be­deutendsten Marken für moderne Innenausbaulösungen im deutschen Markt und ist Teil der Saint-Gobain-Gruppe.

Über Saint-Gobain
Saint-Gobain entwickelt, produziert und vertreibt Materialien und Produktlösungen, die einen wichtigen Beitrag für unser Wohlbefinden und unsere Zukunft leisten. Diese Werkstoffe umgeben uns täglich in unseren Lebensräumen und im Alltag: In Gebäuden, Transportmitteln und Infrastrukturen sowie in zahlreichen industriellen Anwendungen. Unsere Systemlösungen sorgen für Komfort, Leistung und Sicherheit und berücksichtigen gleichzeitig die Anforderungen des nachhaltigen Bauens, des effizienten Umgangs mit Ressourcen und des Klimawandels.
Saint-Gobain ist führend in der Gestaltung von Lebensräumen und macht mit seinen Produkten und Systemlösungen Komfort erlebbar. Rund 170.000 Mitarbeiter in 67 Ländern erwirtschafteten 2015 einen Umsatz von 39,6 Mrd. Euro. Auf der Website www.saint-gobain.de und über den Twitter Account @SaintGobainME erhalten Sie weitere Informationen zu Saint-Gobain.

X